www.tangentus.de Archiv
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
( 27. Juli 2017 )

Inhalt
Neues
Archiv
Zur Homepage
eMail
Gästebuch

vorige Seite nächste Seite
( 499 501 )

500 / August 2017
Doppelhochzeit in Wittenberg
Archiv

Heft 500
Heft 500
Comic (S.2-18,35-52):
Die beiden Bräute in spe Katharina und Christine sind inzwischen sehr frustriert, da sich die erhofften Eheschließungen immer weiter verzögern. Besonders Katharina ist verzweifelt, weil Lucas Cranach die Ernennung Michaels zum Meister ständig hinausschiebt. Selbst die Zureden von Cranachs Gattin sind vergebens. Also beschließen die Abrafaxe auf Califax' Initiative, sich um die Angelegenheit zu kümmern. Brabax schickt zunächst Luther zum Agitieren vor, doch Cranach lässt den Mönch, der ja keine Ahnung von den Freuden der Ehe habe, abblitzen. Inzwischen intrigiert der auf seine heimatliche Heidecksburg zurückgekehrte Adrian von Schwarzburg weiter gegen die entflohene Nonne. Ein Brief seines Vaters an den Kurfürsten soll diesen über Katharina informieren, doch da Spalatin den Inhalt des Briefes sehr minimal wiedergibt, lässt Friedrich den Schwarzburger wissen, er solle sich um seine eigenen Angelegenheiten kümmern.
Als der Kurfürst seinem Jagdfreund, dem Landgrafen Philipp von Hessen, ein Bild von Cranach zeigt, möchte der ihm gern seinen Hofmaler abkaufen. Doch Friedrich schlägt ihm Michael von Drachstädt vor, der nun von Cranach zum Meister ernannt wird. Dann findet die große Doppelhochzeit statt. Kurze Zeit später verabschieden sich Meister Michael und Katharina Drachstädt, um nach Kassel zum Landgrafen von Hessen zu reisen. Adrian von Schwarzburg muss einsehen, dass er endgültig gescheitert ist.

Geschichtsbeitrag: Dinge erzählen von großen Abrafaxe-Abenteuern (S.24/25)
Werbung: Luther 2017 (S.19); Nick (S.27); MOSAIK-Shop (S.30-32); Mit Anna, Bella & Caramella durch das Jahr (S.33); MOSAIK-Aboschein / MOSAIK-Shop-Bestellschein (S.34)
Sonstiges: Willst du im Mosaik mitspielen? (S.2); Dein persönliches Mosaik 500 - Dein Gewinn! (S.20/21); Malen wie ein Meister (S.22/23); Magische Mosaik-Momente (S.26); Die Abrafaxe im Extavium (S.28/29); Impressum (S.33)
Heft 500 Beilage
Beilage zum Heft 500

Bemerkenswertes:
  • der Titel ist nur auf der Schwarzweiß-Ausgabe zu sehen, auf dem regulären Heft wurde er nicht abgedruckt
  • auf dem Cover sind die Schrift „Mosaik 500” und einige Sterne goldglänzend gedruckt
  • jedes Heft ist auf Seite 2 nummeriert und dadurch ein Unikat; die Zahl dient zur Teilnahme am Gewinnspiel
  • auf der Schwarzburg arbeitet Sancho Pansa als Pferdepfleger
  • die Doppelseite 46/47 versammelt viele Figuren aus der Mosaik-Geschichte; besonders hervorzuheben ist die Würdigung der Abrafaxe-Eltern Lona Rietschel und Lothar Dräger
  • im Heft ist eine 16seitige Beilage mit „500 Abrafakten” eingeheftet
  • der „Mosaikomat H500” auf den Seiten 20/21 stellt alle Mitarbeiter der MOSAIK-Redaktion und des Verlags vor