www.tangentus.de Bildergeschichten
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine
Ausgabe

Letzte Aktualisierung:
 

Neues
Inhalt
Zur Homepage
eMail
Impressum
Datenschutzerklärung

Bildergeschichten ...
... so lautet eine andere Bezeichnung für Comics, die besonders im Zusammenhang mit dem MOSAIK oft gebraucht wird. Auf dieser Seite sind illustrierte Kurzinformationen über die Digedags und die Abrafaxe sowie über naheliegende Themen zu finden, die einige Zeit hier stehen bleiben, solange sie aktuell sind. Dazu werden Rezensionen von Comics, Filmen, Belletristik und Sachbüchern, die für MOSAIK-Fans interessant sein können, an dieser Stelle veröffentlicht.

Die komplette Übersicht über die aktuellsten Inhalte der Website findet man unter NEUES !

Bildergeschichten

Am 11. Mai 2019 wird bereits der zehnte Gratis Comic Tag stattfinden. Viele Comicverlage produzieren ausschließlich für diesen Tag 34 Comichefte, die in den teilnehmenden Comicfach­geschäften kostenlos an die Interessenten abgegeben werden. Die Bandbreite reicht dabei von frankobelgischen Abenteuern über Superhelden-Action oder Funnies, deutschen Independent-Comics bis zu Mangas und Graphic Novels. Zusätzlich werden am Gratis-Comic-Tag in vielen Comic-Shops spezielle Aktionen wie Signierstunden durchgeführt.
Genauere Informationen und eine Übersicht der Comics gibt es auf gratiscomictag.de.
Dunkle Geheimnisse
Mosaik 520
Heft 520

Das von der Stiftung Lesen empfohlene MOSAIK 520 mit dem Titel „Dunkle Geheimnisse” wird ab 27. März 2019 an den Kiosken ausliegen.

Zum Inhalt wird auf der Rückseite des letzten Heftes folgendes ausgesagt:

Während Abrax sich darauf freute, schon bald seine Freunde Brabax und Califax zu treffen, suchten diese immer noch in Nowgorod nach dem fehlenden Puzzleteil des Schatzrätsels. In Lübeck hatte Genta einen Brief gefunden, der ihr Leben ein für alle Mal verändern würde. Was Genta aus diesem Brief erfahren hat, welch fatale Folgen der Bau eines Schneemanns haben kann und warum ein seltsames Gedicht Brabax auf eine heiße Spur bringt, das erzählt euch das nächste MOSAIK.

21.3.2019
Heft 279
Heft 279
Die Offenbarung des Don Ferrando

Vor genau 20 Jahren, im März 1999, hieß das damals aktuelle MOSAIK-Heft 279 „Die Offenbarung des Don Ferrando”.

Die Handlung dieser Ausgabe war:

Die Meuterer, die auf hoher See ihre Goldbeute besichtigen wollen, müssen feststellen, dass sie verschwunden ist, überwältigen ihren Rädelsführer Don Ferrando und kehren reumütig zu Francis Drake zurück. Die Abrafaxe hatten das Gold vor der Abfahrt mit Hilfe der Miwok-Indianer heimlich von Bord geschafft...

Weiter lesen auf der Seite Vor 20 Jahren !
21.3.2019
Heft 399
Heft 399
Ein Ende mit Schrecken

Das MOSAIK vom März 2009 trug die Nummer 399 und hatte den Titel „Ein Ende mit Schrecken”.

Vor 10 Jahren konnten die Leser diese Geschichte verfolgen:

Johanna und die Abrafaxe werden von zahlreichen Rittern auf dem Weg zu einem Turnier überholt. Donar von Duckstein fällt in ihrer Gegenwart vom Pferd und verletzt sich. Da er das Turnier unbedingt gewinnen will, um das Fräulein Irmingard für sich zu gewinnen, entschließt sich Abrax, für ihn einzuspringen. Donar gibt nach einigem Zögern seinen Knappen.
Auch die beiden Grafen sind eingetroffen, sie wurden unfreiwillig vom Bänkelsänger mitgenommen, der am Sängerwettstreit teilnehmen will...


Weiter lesen auf der Seite Vor 10 Jahren !
21.3.2019
MOSAIK auf der Buchmesse Leipzig 2019
MOSAIK auf der
Buchmesse Leipzig 2019

MOSAIK auf der Buchmesse

Die Leipziger Buchmesse 2019 mit der Manga-Comic-Convention findet vom 21. bis 24. März auf dem Messegelände, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig, statt. Für die MOSAIK-Freunde gibt es mehrere Anlaufpunkte. So sind die Abrafaxe sowie Anna, Bella & Caramella am Stand des MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlags in Halle 2 Standnummer H302 zu finden. Die neuesten Digedags-Taschenbücher werden beim Tessloff Verlag Halle 2 Stand F200/E201 präsentiert.
21.3.2019
Obelix


Freie Presse 15.3.2019
Freie Presse
15.3.2019

Ruhr Nachrichten 16.3.2019
Ruhr Nachrichten
16.3.2019
Anlässlich des Kinostarts des neuen Asterix-Films „Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks” führte André Wesche ein Interview mit dem deutschen Sprecher des Obelix, Charly Hübner. Das Gespräch wurde am 15. März 2019 in der Freien Presse und am 16. März 2019 in den Ruhr Nachrichten (sowie den damit verbundenen Blättern Halterner Zeitung, Münsterland Zeitung und Dorstener Zeitung) abgedruckt.
Zur Frage „Mit welchen Kinderbüchern und ‑filmen sind Sie aufgewachsen?” antwortete Hübner u.a.: „Und als Comics natürlich die ‚Digedags’ und die ‚Abrafaxe’, das interessante Experiment, die amerikanische und westeuro­päische Comic-Tradition mit ganz eigenen Geschichten zu kopieren. Die Helden waren immer auf Reisen, bei den Indianern, bei den Edelleuten in Spanien oder bei den Rittern in England.”

! Freie Presse, 15.03.2019, „‚Ich wollte schnell in die Pyrenäen’” von André Wesche,
Seite 1; Beilage Wochenenende Seite B3


! Ruhr Nachrichten, 16.03.2019, Beilage Schönes Leben, „Die Stimme des Hünen”
von André Wesche, Seite SLB03

21.3.2019
Kindheitshelden

Leipziger Volkszeitung 18.3.2019
Leipziger Volkszeitung 18.3.2019
In der Rubrik „LVZ-Fragebogen” der Ausgabe Muldental der Leipziger Volkszeitung vom 18. März 2019 ist auf Seite 30 ein Interview mit dem Vorsitzenden der Laufgemeinschaft Hängebrücke Grimma e.V. Uwe Rosenberg abgedruckt.
Der Artikel mit dem Titel „Den Jakobsweg komplett am Stück ablaufen” enthält auch die Frage: „Wer ist der Held Ihrer Kindheit?”, worauf die Antwort lautet: „Dig, Dag und Digedag.Ihre Abenteuer im ‚Mosaik’ habe ich als Kind immer sehr gerne gelesen und besitze auch heute noch die komplette Sammlung des Heftes.”

! Leipziger Volkszeitung, 18.03.2019, Ausgabe Muldental,
„Den Jakobsweg komplett am Stück ablaufen” von Frank Schmidt, Seite 30

21.3.2019
SUPERillu 13/2019
SUPERillu 13/2019
Trinkwasser

Die Kinderseiten „HALLO KINDER!” der SUPERillu enthalten nur noch alle zwei Wochen Abrafaxe-Material.
In der Ausgabe 13/2019 vom 21. März 2019 wird gefragt: „Wie kann man Trinkwasser gewinnen?”

Daneben werden die Rubriken „Schlauer mit Abrax: Wusstet ihr schon, wer in Japan das Sagen hat?” und „Califaxen! Lachen mit Califax” abgedruckt.

Die SUPERillu kostet 2,00 € und ist am Kiosk erhältlich.

! SUPERillu, Nr.13/2019, 21.03.2019, „HALLO, KINDER!”, Seite 48
21.3.2019
AAP-Service

Manche Termine oder Werbeanzeigen mit MOSAIK-Relevanz werden regelmäßig veröffentlicht.
AAP-Presse
AAP-Presse
Hier sind die in letzter Zeit angefallenen Presse­texte in verschiedenen Zeitungen, die für die „Alles aus Papier”-Sammler von Interesse sein können, aufgelistet:

in der Oldenburger Nordwest-Zeitung wurde am 21. März 2019 auf die Planetariums­show „Mit den Abrafaxen durch Raum und Zeit” vom 27.3.2019 um 16 Uhr im Olbers-Planetarium Bremen hingewiesen.
21.3.2019
Taschenbuch-Tipp: Kinderland

Kinderland
Kinderland
(Taschenbuchausgabe)
Nicht erst seitdem Mawil (Markus Witzel, geb. 1976) als erster deutscher Zeichner ein Lucky Luke-Album gestalten darf (erscheint demnächst), gehört er zu den bekanntesten Comic-Künstlern des Landes. Bereits seine bisherigen Werke sind sehr erfolgreich. Für „Kinderland” wurde er 2014 in Erlangen mit dem Max-und-Moritz-Preis ausgezeichnet. Dieses Album ist jetzt bei Reprodukt als Taschenbuch neu aufgelegt worden.
Mawil, der häufig autobiografische Elemente verarbeitet, schildert in „Kinderland” die letzten Monate der DDR aus der Sicht eines Schülers einer 7. Klasse in der POS „Tamara Bunke” in Berlin. Mirco Watzke ist ein vorbildlicher, aber oft gehänselter Schüler, hat Probleme mit einigen größeren Schülern, wird jedoch mit Unterstützung des an seine Schule strafversetzten Torsten zu einem passablen Tischtennisspieler, während so kurz vor der Wende immer mehr Schüler von einem Tag auf den anderen verschwinden, sogar Mircos Eltern sprechen über das „Rübermachen”.
Das Album ist ein genau beobachtetes und großartig dargestelltes Zeitdokument, das bis in das Interieur und die kleinste Dekoration überzeugt. Für alle, die „Kinderland” beim erstmaligen Erscheinen noch nicht gekauft haben, ist die Taschenbuchausgabe eine wunderbare Gelegenheit, das nachzuholen. Und natürlich hat das MOSAIK auch seinen Auftritt!

Mawil: Kinderland. Eine Kindheit im Schatten der Mauer
Reprodukt 2019, 296 Seiten, Taschenbuch, 9,95 €, ISBN 978-3-95640-176-3
21.3.2019
MOSAIK-Markt
Hier biete ich eine Möglichkeit, die Produkte mit den Digedags und den Abrafaxen sowie weitere empfehlenswerte Comics, Bücher oder DVDs beim Online-Versand Amazon.de zu erwerben.
Dabei soll niemand zum Kauf genötigt werden; wer aber gerade die Absicht hat, einen oder mehrere der hier aufgelisteten Artikel zu kaufen und das bei Amazon tun möchte, den bitte ich, die Bestellung über die Links in der Randspalte auf den aktuellen Seiten oder über das Symbol KAUFEN bei empfohlenen Produkten vorzunehmen. Natürlich können dabei auch beliebige andere Artikel bestellt werden.
Der Preis wird damit in keiner Weise verändert, aber die winzige Provision, die ich dafür erhalte, hilft ein wenig mit bei der Finanzierung dieser Seite. Danke!

Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.
Heft 3/1979
Heft 3/1979
Nachrichten aus Ungarn

Im März 1979, also vor 40 Jahren, wurde das MOSAIK 3/1979 mit dem Titel „Nachrichten aus Ungarn” veröffentlicht.

Zur Kurzbeschreibung des Inhalts:

Abrax und Brabax erfahren von der Köhlerliesel, dass Califax lebt und als Chef des Regiments Kraxelberg-Jodelfingen unterwegs ist. Kaum können sie den nächsten Morgen abwarten, um sich mit Liesel auf den Weg zu machen.
Die beiden Gendarmen Bösl und Grantiger versuchen, im Auftrag von Alois Vierschroth das Gespräch im Zigeunerwagen zu belauschen, werden aber von Jankos Hunden daran gehindert...


Weiter lesen auf der Seite Vor 40 Jahren !
14.3.2019
Heft 3/1989
Heft 3/1989
Im Tal der Samurai

Das MOSAIK-Heft 3/1989, das vor 30 Jahren, im März 1989, erschien, hieß „Im Tal der Samurai”.

Folgendes passierte darin:

Die Abrafaxe landen nach ihrer Flucht aus dem Arbeitslager mit den Flugdrachen in einem Tal, das als Zuflucht der Samurai dient. Die von Ruki Suziki ausgeschickten Verfolger werden von Bauern verbleut. Onoe gibt vor, bei der Wiederergreifung der Abrafaxe helfen zu wollen und zeichnet Steckbriefe, die überall verteilt werden sollen. Da er demonstrieren soll, wie der angebliche Zauber angewendet wird, nutzt er die Gelegenheit zur Flucht...

Weiter lesen auf der Seite Vor 30 Jahren !
14.3.2019
Unterdruck-Ausstellung


Thüringische Landeszeitung 14.3.2019
Thüringische Landes-
zeitung 14.3.2019
 
Die neue Jahresausstellung im Museum auf der Osterburg in Weida (Landkreis Greiz/Thüringen) trägt den Titel „Luft unter Druck”. Im Zusammenhang mit regionaler Industrie­geschichte bewegt sich die Schau zwischen zwei Extremen: dem Vakuum und dem Hochdruck. Auch der Magdeburger Halbkugelversuch von Guericke wird thematisiert. Die Ausstellung wird am 15.3.2019 um 17 Uhr eröffnet und wird bis Januar 2020 zu sehen sein.
Am 14. März 2019 berichteten die Thüringische Landeszeitung und die Ostthüringer Zeitung, beide in den Lokalausgaben Gera, in gleichleitenden Artikeln über diese Ausstellung. Darin heißt es: „Blickfang ist sicher die bunte Vergrößerung eines Bildes aus einem Mosaik-Comic, auf dem das Vakuum-Experiment mit den ‚Magdeburger Halbkugeln’ dargestellt ist...”

! Thüringische Landeszeitung, 14.03.2019, Ausgabe Gera,
„Von Hochdruck bis Vakuum in der Osterburg” von Marcel Hilbert, Seite 16

14.3.2019
Das Geheimnis des Zaubertranks

Dolomiten 14.3.2019
Dolomiten 14.3.2019
SUPERillu 12/2019
SUPERillu 12/2019

Am 14. März 2019 startete der neue Film „Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks” in den deutschen Kinos. Zu den beiden Synchronsprechern Milan Peschel (Asterix) und Charly Hübner (Obelix), die beide aus dem Osten Deutschlands stammen, wird in Pressemeldungen berichtet, dass sie mit den Digedags bzw. den Abrafaxen aufgewachsen sind. So steht es z.B. in der Südtiroler Zeitung Dolomiten und in der SUPERillu vom 14. März 2019.

! Dolomiten, 14.03.2019, „Charly Hübner: Obelix mag auch im echten Leben Wildschwein”, Seite 34

! SUPERillu, Nr.12/2019, 14.03.2019, „Asterix Peschel & Obelix Hübner”, Seite 86
14.3.2019
Pulsnitzer Sammlerbörse

Sammlermesse in Pulsnnitz
Sammlermesse in Pulsnitz
Zur ersten Ostsächsischen Sammlermesse am Sonntag, dem 17. März 2019, im Festsaal des Schützenhauses Pulsnitz, Wettinplatz 1, werden zahlreiche Aussteller aus ganz Deutschland erwartet: Briefmarken, Münzen, Medaillen, Orden, Geldscheine, historische Ansichtskarten von allen Teilen Deutschlands und der ganzen Welt sowie alte Filmprogramme, Sammelbilder­alben und Mosaikhefte von Hannes Hegen präsentieren sich dem Besucher zwischen 9 und 14 Uhr. Es kann getauscht, gekauft, verkauft und gefachsimpelt werden.
Der Eintritt beträgt 2,50 , ermäßigt 2,00 , bis 16 Jahren frei, der ebenerdige Saal ist behindertenfreundlich, weitere Informationen unter Telefon 0177-2817174.

Die Sächsische Zeitung, Ausgabe Bautzen, informiert am 13. März 2019 im Lokalteil über die Sammlermesse in der sächsischen Kleinstadt am westlichen Rand der Oberlausitz.
14.3.2018
Presse für AAP-Sammler

Manche Termine oder Werbeanzeigen mit MOSAIK-Relevanz werden regelmäßig veröffentlicht.
Hier sind die in letzter Zeit angefallenen Presse­texte in verschiedenen Zeitungen, die für die „Alles aus Papier”-Sammler von Interesse sein können, aufgelistet:
AAP-Presse
AAP-Presse

in der Löbauer Ausgabe der Sächsischen Zeitung vom 12. und 14. März 2019 wird im Veranstaltungskalender die Ausstellung „Die Welt der DDR-Comics” vom Neubrandenburger Mosaik- und Comicclub im Faktorenhof Eibau erwähnt;
die Dresdner Morgenpost veröffentlichte am 9. März 2019 eine Kaufannonce für Digedags-Mosaikhefte, die gleiche Anzeige fand sich in den Dresdner Neuesten Nachrichten vom selben Tag;
in der Oldenburger Nordwest-Zeitung wurde am 9. März 2019 auf die Planetariums­show „Mit den Abrafaxen durch Raum und Zeit” vom 10.3.2019 um 11.30 Uhr im Olbers-Planetarium Bremen hingewiesen.
14.3.2019
Die Bananeninsel

Jommeke 18
Jommeke 18

Regelmäßig erscheint im Verlag stainlessArt ein neuer Band der beliebten und erfolg­reichen Abenteuerfunny-Serie „Jommeke” des belgischen Zeichners Jef Nys (1927–2009). Im März 2019 wurde der 18. Band „Der König von Bananopia” veröffentlicht.

Jommeke und seine Freunde sind auf der Suche nach Filiberkes verschollenem Großonkel. Dabei gelangen sie auf die Insel Bananopia, die von Nasenaffen bewohnt wird. Doch das wunderschöne Inselparadies ist in großer Gefahr: die Affen sollen vertrieben, die Insel gerodet und von gewissenlosen Profiteuren ausgebeutet werden. Mit Professor Gobelijns Hilfe und fantasievollen Ideen wollen die Kinder die Affen und die Insel retten...

Jef Nys: Jommeke Bd. 18: Der König von Bananopia
stainlessArt 2019, 48 Seiten, Softcover, 9,95 €, ISBN 978-3-9818879-7-6

In Verbindung mit tangentus.de veranstaltet der Verlag stainlessArt ein kleines GEWINNSPIEL:
Unter allen Besuchern, die bis zum 31.03.2019 auf facebook.com/jommeke.de gehen und ein „Like” mit dem Stichwort „Tangentus” hinterlassen, werden drei „Jommeke”-Bände verlost.
Viel Glück!

14.3.2019
Buch-Tipp: Lebensgeschichte eines Phantoms

Jan-Christoph Hauschild: Das Phantom. Die fünf Leben des B.Traven
Das Phantom.
Die fünf Leben
des B.Traven
Durch seine Romane wie „Das Totenschiff”, „Der Schatz der Sierra Madre”, „Die Baumwollpflücker” und den sechsbändigen „Caoba”-Zyklus über die mexikanische Revolution um 1910 war B.Traven (1882–1969) seit Ende der 1920er Jahre einer der meistgelesenen deutschsprachigen Schriftsteller – und gleichzeitig das Objekt von Literaturwissenschaftlern, Forschern und Journalisten, weil der in Mexiko im Verborgenen lebende Autor seine Herkunft und wahre Identität stets mystifiziert hatte. Erst nach seinem Tod wurde bekannt, dass die als Travens Agenten auftretenden Berick Traven Torsvan und Hal Croves mit ihm identisch waren. Wenige Jahre vorher entdeckten Forscher wie der Leipziger Rolf Recknagel (1918–2006), dass Traven vor seiner Zeit in Mexiko als Schauspieler und Publizist Ret Marut u.a. in München lebte, wo er als aktiver Teilnehmer an der Münchner Räterepublik verurteilt wurde und nach seiner Flucht spurlos verschwand. Jahre später tauchte er unter neuer Identität in Mexiko auf und verfasste seine berühmten Werke.
Doch Travens wahre Herkunft wurde erst durch Recherchen des britischen TV-Produzenten Will Wyatt aufgedeckt: er war der gelernte Maschinenschlosser und spätere Gewerkschafts­funktionär Otto Feige aus Schwiebus in der Provinz Brandenburg (heute Świebodzin/Polen). Jan-Christoph Hauschild hat in mehrjähriger Forschungsarbeit die vorliegenden Ergebnisse zu B.Travens Lebenslauf verifiziert und in einer überaus spannenden Biografie des sozial­kritischen Abenteuerschriftstellers, der auch als „proletarischer Karl May” oder „deutscher Jack London” bezeichnet wird, veröffentlicht.

Jan-Christoph Hauschild: Das Phantom. Die fünf Leben des B.Traven
edition TIAMAT 2018, 320 Seiten, Hardcover, 24,00 €, ISBN 978-3-89320-233-1
14.3.2019
Tipp: Digitalisierung von Videos und Schmalfilmen
Filmkopierservice Wichert
Die beste Empfehlung, wenn es um die Übertragung alter Film- und Videoaufnahmen in das digitale Zeitalter geht: Filmkopierservice Wichert!
Bevor der Zahn der Zeit die wertvollen Erinnerungen für immer zerstört, werden 8mm, Super 8, VHS, VHS-C, Mini-DV und viele andere Formate auf Video-DVD oder auf HDD, USB-Stick bzw. SD-Card kopiert.
Bei Schmalfilmen wird durch Nassreinigung und Nassabtastung die bestmögliche Qualität erreicht.
Und das alles zu einem unschlagbar günstigen Preis!
Heft 28
Heft 28
Alarm in der Raumstation

Vor 60 Jahren, im März 1959, war an den Kiosken das MOSAIK von Hannes Hegen 28 mit dem Titel „Alarm in der Raumstation” erhältlich.

Das Heft schilderte folgende Geschichte:

An Bord des Raumschiffes RS-X1 wird der (Ex-)Kommandant Peer Tyla als gegnerischer Agent entlarvt, kann jedoch zur Raumstation des Großneonischen Reiches fliehen. Die Digedags verfolgen ihn mit einer Kleinstrakete und fallen der Stationsbesatzung in die Hände...

Weiter lesen auf der Seite Vor 60 Jahren !
7.3.2019
Ritter Runkel auf Abwegen
Heft 148
Heft 148

Vor 50 Jahren, im März 1969, hielten die Leser erstmals das MOSAIK von Hannes Hegen 148 mit dem Titel „Ritter Runkel auf Abwegen” in Händen.

Darin passierte folgendes:

Während die Digedags anfangen, auf Rübenstein Ordnung zu schaffen, und die Waffenkammer aufräumen, lässt sich Runkel von Scharlatanius und seinem Schwiegervater überreden, zur Geldbeschaffung ungewöhnliche Wege zu gehen. Da er die Digedags nicht einweiht und sogar Adelaide barsch anfährt, werden diese misstrauisch und verfolgen Runkels Aktivitäten. Er plant, mit einer Falle in der Bärenschlucht durchreisende Kaufleute auszurauben...

Weiter lesen auf der Seite Vor 50 Jahren !
7.3.2019
Umfrage-Ergebnis

Abrafaxe Heft 512
Abrafaxe Heft 512
Umfragesieger 2018
Anna, Bella & Caramella 35
Anna, Bella & Caramella 35
Umfragesieger 2018
Wie in jedem Jahr hat die MOSAIK-Redaktion gefragt, welche Titelbilder den Lesern am besten gefallen haben. Deshalb hat sie eine Umfrage gestartet, bei der die Cover mit Noten von 1 bis 6 bewertet werden konnten. Die Abstimmung dient dazu, die Hefttitel noch besser zu gestalten.
Die Ergebnisse stehen nun fest: Sieger sind die Titel 512 bzw. 35. Hier geht es direkt zu den Auswertungen der Abrafaxe-Cover und der Anna, Bella & Caramella-Titelbilder.
7.3.2019
Neues im MOSAIK-Shop


Kfz-Handyhalterung
Kfz-Handyhalterung
Jetzt gibt es im MOSAIK-Shop eine Kfz-Handyhalterung mit Abrafaxe-Motiv. Sie wird durch Aufstecken auf die Lamellen der Lüftungsanlage mit dem flexiblen Halteknopf fixiert. Eine stabile Klemmung wird dabei durch die mit Federn versehenen und gummierten Backen der Halterung gewährt.
Die Handyhalterung ist für Smartphones von 5,5 bis zu 8 cm Breite geeignet.
Farbe: schwarz – Maße: 7 x 2,5 x 5 cm

Bestellbar im MOSAIK-Shop zu 4,80 € zzgl. Versandkosten.
7.3.2019
Merkheft März 2019
Merkheft März 2019
Digedags preisgesenkt

Der von der Frölich und Kaufmann Verlag und Versand GmbH herausgegebene Katalog „Merkheft” enthält die Angebote des bisherigen Zweitausendeins Versandhauses. In der aktuellen Ausgabe 336 vom März 2019 werden die Digedags-Sammelfiguren zum reduzierten Preis angeboten. Auch das ebenfalls preisgesenkte Standardwerk von Paul Gravett und Andreas C. Knigge „1001 Comics, die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist” enthält einen Text zum MOSAIK.
Der Katalog wird auf Anfrage per Post versendet; er kann auch heruntergeladen werden.

! Merkheft, Nr.336, März 2019, „1001 Comics”/ Digedags-Sammelfiguren, Seite 34
7.3.2019
Kiek mal

Kiek mal März/April 2019
Kiek mal
März/April 2019
Die zweimonatlich erscheinende Berliner Kinder- und Familien­zeitung Kiek mal enthält Freizeitangebote für Kinder und einen Onepager der Abrafaxe.
Das Heft kann für 0,95 € käuflich erworben oder außerhalb Berlins für 10 Euro pro Jahr inklusive Versand abonniert werden.
In der Ausgabe März/April 2019 findet man auf Seite 34 den Comic „Missverständnisse”, der unter dem Titel „Ein Hut und zwei Zylinder” in der SUPERillu vom 13.7.2000 (SI 226) sowie im Album „Blackbeards Schatz” abgedruckt wurde.
Am Seitenrand sind wie immer Produkte aus dem MOSAIK Verlag abgebildet: MOSAIK 517, Sammelband 101 und Anna, Bella & Caramella 38.

! Kiek mal, März/April 2019, „Missverständnisse”, Seite 34
7.3.2019
Antiquariats-Katalog
Katalog zur 25. Leipziger Antiquariatsmesse
Katalog zur 25. Leipziger
Antiquariatsmesse

Die 25. Leipziger Antiquariatsmesse findet im Rahmen der Leipziger Buchmesse vom 21. bis 24. März 2019 statt. Dazu hat der Veranstalter abooks.de den traditionellen Katalog mit den Angeboten der beteiligten Antiquariate herausgegeben. Das Berliner vom Antiquariat KaraJahn bietet u.a. eine Mosaik-Bindung der Hefte 1 bis 12 von Hannes Hegen an.
Hegen, Hannes. Mosaik. Hefte 1 bis 12. Gebunden in einen Band. Berlin, Neues Leben, 1955-57. 24 x 16 cm. Private Halbleinwand. - Etwas beschnitten mit kleinen Buchstabenverlusten bei den Deckeln, Heft 1 mit kleinem Eckabriß am Vorderdeckel, Heft 12 mit kleinem Einriß am Rückdeckel, bei zwei Heften Risse mit Tesa geklebt, papierbedigt gebräunt, sonst insgesamt sehr gut erhalten. 1.500,00 EUR

! Katalog zur 25. Leipziger Antiquariatsmesse, Angebot KaraJahn, Seite 62
7.3.2019
SUPERillu 11/2019
SUPERillu 11/2019
Stockfisch

Die Kinderseiten „HALLO KINDER!” der SUPERillu enthalten nur noch alle zwei Wochen Abrafaxe-Material.
In der Ausgabe 11/2019 vom 7. März 2019 wird gefragt: „Was ist ein Stockfisch?”

Daneben werden die Rubriken „Schlauer mit Abrax: Wusstet ihr, warum Zecken gefährlich sein können?” und „Califaxen! Lachen mit Califax” abgedruckt.

Die SUPERillu kostet ab dieser Ausgabe 2,00 € und ist am Kiosk erhältlich.

! SUPERillu, Nr.11/2019, 07.03.2019, „HALLO, KINDER!”, Seite 46
7.3.2019
Papierenes

Manche Termine oder Werbeanzeigen mit MOSAIK-Relevanz werden regelmäßig veröffentlicht.
Hier sind die in letzter Zeit angefallenen Presse­texte in verschiedenen Zeitungen, die für die „Alles aus Papier”-Sammler von Interesse sein können, aufgelistet:
AAP-Presse
AAP-Presse
in der Löbauer Ausgabe der Sächsischen Zeitung vom 5. März 2019 wird im Veranstaltungskalender die Ausstellung „Die Welt der DDR-Comics” vom Neubrandenburger Mosaik- und Comicclub im Faktorenhof Eibau erwähnt;
in der Leipziger Volkszeitung erschien am 5. März 2019 auf Seite 17 eine Werbeanzeige für die TaschenMosaiks Band 17-20 vom Tessloff-Verlag;
am 2. März 2019 fand sich in der Fürstenwalder Ausgabe der Märkischen Oderzeitung eine Anzeige, in der die Digedags-Hefte 1-229 angeboten werden;
in der Oldenburger Nordwest-Zeitung wurde am 7. März 2019 auf die Planetariums­show „Mit den Abrafaxen durch Raum und Zeit” vom 10.3.2019 um 11.30 Uhr im Olbers-Planetarium Bremen hingewiesen.
7.3.2019
Mosaik 519
Heft 519
Das Wunder von Brügge

Am 27. Februar 2019 erschien das MOSAIK 519 mit dem Titel
„Das Wunder von Brügge”.

Die aktuelle Story wird darin folgendermaßen fortgesetzt:

Seit drei Tagen versuchen Wegel und Agerer auf dem Markt von Brügge, den erbeuteten Heringshai zu verkaufen. Obwohl er bereits zu stinken beginnt, nimmt ihn schließlich ein anderer Händler, nachdem er von Wegel buchstäblich mit der Nase darauf gestoßen wird. Als Abrax und Simon vorbeikommen, erkennt Abrax den Fisch wieder...

Weiter lesen auf der Seite Das aktuelle Heft !
28.2.2019
Heinzelmännchen in Holland

Sammelband 102 Hardcover
Sammelband 102
Hardcoverausgabe
Sammelband 102 Softcover
Sammelband 102
Softcoverausgabe
Der MOSAIK-Sammelband Nr. 102 ist im Februar 2019 erschienen. Folgende Hefte (9-12/2009) enthält der Nachdruck:
405 Mystik und Wahrheit
406 Ein neuer Stern
407 Ausbruch der Puschelpest
408 Zar und Zimmermann


Im redaktionellen Teil wird auf die Entstehungsgeschichte der Abrafaxe-Comics eingegangen.
Der Softcover-Band kostet 13,30 €; der auf 666 Exemplare limitierten Hard­cover-Ausgabe (35 €) liegt zusätzlich eine nummerierte und von Ulrich Nitzsche signierte Druckgrafik bei.

Klaus D. Schleiter (Hg): MOSAIK Sammelband 102: Heinzelmännchen in Holland
MOSAIK Steinchen für Steinchen 2019, 160 Seiten,
Softcover, 13,30 €, ISBN 978-3-86462-187-1
Hardcover, 35,00 €, ISBN 978-3-86462-188-8
28.2.2019
Gürteltaschen
Gürteltaschen

Neu im MOSAIK-Shop

Im MOSAIK-Shop sind zwei leichte Gürteltaschen mit je zwei Taschen erhältlich, die bei allen Aktivitäten für freie Hände sorgen. Ein breiter Gürtel mit robuster Gürtelschnalle bietet dabei optimalen Tragekomfort. Die Farbe ist grau/schwarz, die Maße 17 x 6,5 x 6,5 cm.
Die Gürteltaschen sind im MOSAIK-Shop mit Abrafaxe- oder Anna, Bella & Caramella-Motiv bestellbar.
28.2.2019
Magazin ZACK

Seit dem 27. Februar 2019 ist das ZACK-Heft 3/2019 (#237) im Handel.

Das vom MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag herausgegebene Comic-Magazin enthält in dieser Nummer folgende Comics und Artikel:
ZACK 3/2019
ZACK 3/2019

▪ Millennium Saga: Versuchung (Teil 1),
▪ Tizombi: Identitätswechsel/Ewiges Leben?,
▪ Sauvage: Die Jule (Teil 3),
▪ Mortensens Abenteuer: Das geheimnisvolle Buch (Teil 2),
▪ Empire USA Staffel 2, Band 1 (Teil 3),
▪ Parker & Badger: Namensschild/Alpträume,
▪ Jack Cool: Acid sei mit euch! (Teil 3),
▪ Vater der Sterne: Hellgirl,
ein Interview mit Klaus D. Schleiter über 20 Jahre ZACK,
einen Beitrag über Paolo Serpieri,
die Rubriken Novitäten, News, Spotlights
sowie die Kolumne „Das Allerletzte” von Bernd Glasstetter.

Für die MOSAIK-Sammler wird das aktuelle MOSAIK-Heft 519 mit dem Titel „Das Wunder von Brügge” vorgestellt, außerdem gibt es eine ganzseitige Werbeanzeige für das Abrafaxe-Heft 519 sowie halbseitige Werbung für die Sammelbände „Die Abrafaxe zur Zeit der Hanse” / „Leinen los!” und für das Anna, Bella & Caramella-Heft 39.

ZACK umfasst 84 Seiten und kostet 7,90 €.

! ZACK, 3/2019 (#237), Anzeige Hanse-Serie der Abrafaxe/Heft 519, Seite 2;
Ausschnitt aus MOSAIK 344, Seite 3; Michael Hüster: 20 Jahre ZACK-Magazin, Seiten 32-34;
Anzeige für „Die Abrafaxe zur Zeit der Hanse” / „Leinen los!”, Seite 36;
MOSAIK 519, Seite 49; Anzeige für Anna, Bella & Caramella 39, Seite 67

28.2.2019
Pipifax

Die Welt 23.2.2019
Die Welt 23.2.2019
In der Beilage „Die literarische Welt” der Zeitung Die Welt vom 23. Februar 2019 beschäftigt sich Matthias Heine in der Sprachkolumne „Ein Mann, ein Wort” mit dem Wort „Pipifax” und seinen Verwandten. Deshalb heißt es in dem Artikel auch: „Das jüngste Produkt des jahrhundertealten humoristischen Faxgeräts sind die 1976 von den DDR-Comicautoren Lothar Dräger und Lona Rietschel erfundenen Abrafaxe.”

! Die Welt, 23.02.2019, Beilage „Die literarische Welt”,
„Der Teufel hat den Pipifax gemacht” von Matthias Heine, Seite 31


28.2.2019
FRÖSI-Kompendium
Wildfang Frösi
Wildfang Frösi

Ralf Kegel, seit 1977 Mitarbeiter und seit 1985 Chefreporter bei der Frösi, hat in Zusammenarbeit mit dem Leiter des Neubrandenburger Mosaik- und Comicclubs Thomas Möller eine Broschüre über die bekannte und beliebte Kinderzeitschrift der DDR veröffentlicht. Neben einigen Erinnerungen und Betrachtungen zur Geschichte der Frösi sind Interviews mit ehemaligen Mitarbeitern und Porträts der wichtigen Zeichner enthalten. Im Rahmen einer Übersicht über das System der Kinder- und Jugendpresse in der DDR wird auch das MOSAIK beschrieben.
Das lesenswerte Kompendium ist über Thomas Möller erhältlich.

28.2.2019
Das Fachmagazin

Comixene 130
COMIXENE 130
Das traditionelle deutsche Comic-Fachmagazin COMIXENE wird alle drei Monate im Züricher Verlag Rätselfactory von Rene Lehner herausgegeben.
In der gerade erschienenen Nr. 130 sind u.a. folgende Beiträge

• Schatten über Tim und Struppi - Hergés Vergangenheit
• The Man - Erinnerung an Stan Lee
Emil Bravo und sein Spirou
Mawil zeichnet den neuen Lucky Luke
• Battle Angel Alita im Comic und Film
• Nick, der Weltraumfahrer
• Star Trek Discovery
• Marvels Neustart
David Füleki - Ein ungewöhnliches Interview
• Webcomics - Das große Scrollen
und der Comic „”Füchse und Fußball” von Ralf Marcinczik

enthalten. Rezensionen und zahlreiche Standardrubriken runden das lesenswerte Magazin ab.
Zusätzlich erwähnenswert ist der Eintrag zum Leipziger Comicstammtisch unter den Terminen.

Die COMIXENE mit 112 Seiten kostet 8,90 €. Die nächste Ausgabe erscheint am 31. Mai 2019.

! COMIXENE Nr. 130, Frühling 2019, Termine, Seite 91
28.2.2019
MOSAIK-Presse

Manche Termine oder Werbeanzeigen mit MOSAIK-Relevanz werden regelmäßig veröffentlicht.

AAP-Presse
AAP-Presse
Die in letzter Zeit angefallenen Presse­texte in verschiedenen Zeitungen, die für die „Alles aus Papier”-Sammler von Interesse sein können, sind hier aufgelistet:

in der Löbauer Ausgabe der Sächsischen Zeitung vom 26. Februar 2019 wird im Veranstaltungs­kalender die Ausstellung „Die Welt der DDR-Comics” vom Neubrandenburger Mosaik- und Comicclub im Faktorenhof Eibau erwähnt.
28.2.2019
Bockiger Held


KNAX 2/2019
KNAX 2/2019
Im März/April 2019 wird das neue KNAX-Heft 2/2019 von den teilnehmenden Sparkassen an die KNAX-Club-Mitglieder ausgegeben. Es enthält die zwei folgenden Comics:
In der ersten Story „Bockig!” ist Didi und Dodos Hund Nero der heißeste Kandidat für einen Sieg im Hürdenlauf der Tiere. Eigentlich kann ihm nur das Pferd von Pomm-Fritz Konkurrenz machen. Doch dann taucht Fetz Braun auf und schickt einen schlecht gelaunten Ziegenbock ins Rennen! Wer da wohl gewinnen wird?
In der zweiten Geschichte „Ringo, der heimliche Held” nehmen die beiden Seebären Backbert und Steuerbert Ringo, der die Seefahrt liebt, nicht so richtig ernst. Wozu soll ein Papagei auf einem Fischerboot schon gut sein! Sie ahnen nicht, dass Ringo in einem dramatischen Kampf auf hoher See ihr Retter in der Not sein wird!
28.2.2019
Asterix-Aufsteller
Asterix-Aufsteller
Tipp für Asterix-Fans

Asterix-Aufsteller
Asterix-Aufsteller
Für die Sammler von Asterix-Materialien ist möglicherweise dieses Angebot in einem großen Internet-Auktionshaus von Interesse: ein Werbeaufsteller mit 4 Ablagen in jeweils Albumgröße, der zum bisher letzten Album Nr. 37 „Asterix in Italien” herausgegeben wurde und sehr selten ist.

Durch Klick auf die Abbildungen gelangt man direkt zum Angebot.
28.2.2019
Empfehlung: Bitterfelder Bier
Bitterfelder Bier

Bitterfelder Bier
Bitterfelder Bier


Die traditionsreiche Brauerei in Bitterfeld wurde 1880 begründet und stellte 1991 den Betrieb ein. 2009 wurde die Bitterfelder Brauerei GmbH fast am gleichen Standort neu gegründet und setzt die alte Tradition fort. Außer einem Premium Pils werden ein Bernstein-Bier und ein Dunkel produziert, je nach Saison werden zusätzlich ein Bockbier (März/April) und ein Weihnachtsbier (November/Dezember) gebraut.
Als weitere Produkte wurden im Jahr 2012 das Goitzsche-Radler, ein Kirschbier, ein naturtrübes Kellerbier und ein Fest-Bier kreiert. Im Jahr 2013 hatte das nach einem alten Rezept gebraute Bitterfelder Doppel-Caramel Premiere.
Besondere Empfehlung:

Seitenanfang