www.tangentus.de Bildergeschichten
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine
Ausgabe

Letzte Aktualisierung:
 

Neues
Inhalt
Zur Homepage
eMail
Impressum
Datenschutzerklärung

Bildergeschichten ...
... so lautet eine andere Bezeichnung für Comics, die besonders im Zusammenhang mit dem MOSAIK oft gebraucht wird. Auf dieser Seite sind illustrierte Kurzinformationen über die Digedags und die Abrafaxe sowie über naheliegende Themen zu finden, die einige Zeit hier stehen bleiben, solange sie aktuell sind. Dazu werden Rezensionen von Comics, Filmen, Belletristik und Sachbüchern, die für MOSAIK-Fans interessant sein können, an dieser Stelle veröffentlicht.

Die komplette Übersicht über die aktuellsten Inhalte der Website findet man unter NEUES !

Bildergeschichten
Dauerausstellung „DDR-Comic MOSAIK. Dig, Dag, Digedag”

Dauerausstellung „DDR-Comic MOSAIK. Dig, Dag, Digedag” im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig

Heft 5/1979
Heft 5/1979
Das Ende des Regiments

Im Mai 1979, also vor 40 Jahren, wurde das MOSAIK 5/1979 mit dem Titel „Das Ende des Regiments” veröffentlicht.

Zur Kurzbeschreibung des Inhalts:

Regimentskommandeur Califax ließ in einem Tal eine Verteidigungsstellung gegen einen erwarteten Angriff der Kuruzen errichten. Bei einem Erkundungsritt mit Leutnant von Altentrott hielt der vermeintliche Oberst eine riesige Staubwolke für die herannahenden Kuruzen, schickte Adolar zurück, um die Truppen zu alarmieren, und setzte sich selbst ab...

Weiter lesen auf der Seite Vor 40 Jahren !
16.5.2019
Heft 5/1989
Heft 5/1989
Eine Falle

Das MOSAIK-Heft 5/1989, das vor 30 Jahren, im Mai 1989, erschien, hieß „Eine Falle”.

Folgendes passierte darin:

Der Bauer Kaoti verliert Haus und Hof, als die Samurai des Grundbesitzers sein Dorf überfallen und niederbrennen. Da er einen der Söldner überwältigt, flüchtet er, bevor die ganze Horde hinter ihm her ist. Er entdeckt einen Steckbrief der Abrafaxe und beschließt, sich die ausgeschriebene Belohnung zu verdienen.
Die Abrafaxe sind mit ihrem Begleiter Terauchi ganz in der Nähe...


Weiter lesen auf der Seite Vor 30 Jahren !
16.5.2019
Abrafaxe und Weltkulturerbe

Welt-Kultur-Erbe 2019
Welt-Kultur-Erbe 2019
Von den Kulturämtern der Hansestädte Stralsund und Wismar wird jährlich die Broschüre „Welt-Kultur-Erbe. Historische Altstädte Stralsund und Wismar” herausgegeben. In der Ausgabe 2019 ist ein zweiseitiger Artikel von Matthias Gralow über die Abrafaxe enthalten. „Handel, Hanse, Welterbe - Die Abrafaxe und die Ostsee” gibt einen Einblick in die gegenwärtige Hanse-Serie des MOSAIK und erwähnt auch den Roman von Jochen Senf und Peter Tiefenbrunner „Koggen, Kähne, Kaperfahrer” von 2000, der sich ebenfalls mit den Themen Hanse und Piraten beschäftigte.
Die Broschüre Welt-Kultur-Erbe 2019 kostet 2,50 € und ist in den Tourismuszentralen und Welterbe-Ausstellungen in Stralsund und Wismar erhältlich.

! Welt-Kultur-Erbe. Historische Altstädte Stralsund und Wismar, 2019,
„Handel, Hanse, Welterbe - Die Abrafaxe und die Ostsee” von Matthias Gralow, Seiten 54/55

16.5.2019
Digedon Sonderheft 1
Digedon Sonderheft 1
Digedon-Sonderausgabe

Der Fanclub „Der Digedonen Ring”, der sich dem lauteren Hegenianismus verschrieben hat, kündigt die erste Sonder­ausgabe seines Fanzines Digedon an. Das Heft trägt den Titel „Die Digedags in der Wunderwelt”.

Die Wunderwelt war eine österreichische Kinderzeitschrift, die von 1948 bis 1986 erschien. In den Ausgaben 3 bis 6/1972 wurde das Mosaik von Hannes Hegen 152 „Karneval in New Orleans” in bearbeiteter Form nachgedruckt.

Erscheinungstermin, Preis und Bezugsmöglichkeiten des Fanzines sind noch nicht bekannt.
16.5.2019
Titelbild-Korrektur

1. Entwurf TaschenMosaik Band 28
TaschenMosaik Band 28
(1. Entwurf)
TaschenMosaik Band 28
TaschenMosaik Band 28
In der ersten Ankündigung des im September 2019 erscheinenden TaschenMosaik Band 28 war dem Tessloff Verlag ein Fehler bei der Auswahl des Titelbildes passiert, wie aufmerksame Fans feststellten. Der Band enthält die Hefte 106 bis 109 des Mosaik von Hannes Hegen. Für den ursprünglichen Entwurf wurde jedoch das Coverbild von Heft 115 „Die Flucht der Suleika” verwendet, das erst im TaschenMosaik 30 enthalten sein wird. Der neue Entwurf verwendet das Motiv vom Heft 108 „Von Räubern verfolgt”.

Gleichzeitig mit Band 28 werden die TaschenMosaiks 25 bis 27 erscheinen; jeder Band im Format 14,8 x 10,5 cm umfasst 100 Seiten, der Preis der Taschenbücher beträgt je 5,95 €.
16.5.2019
SUPERillu 21/2019
SUPERillu 21/2019

Hanseschiffe

Die Kinderseiten „HALLO KINDER!” der SUPERillu enthalten nur noch alle zwei Wochen Abrafaxe-Material.
In der Ausgabe 21/2019 vom 16. Mai 2019 wird gefragt: „Welche Schiffstypen gab es zur Hansezeit?”

Daneben werden die Rubriken „Schlauer mit Abrax: Wusstet ihr schon, wie wir Schnupfen bekommen?” und „Califaxen! Lachen mit Califax” abgedruckt.

Die SUPERillu kostet 2,00 € und ist am Kiosk erhältlich.

! SUPERillu, Nr.21/2019, 16.05.2019, „HALLO, KINDER!”, Seite 46
16.5.2019
Mawils Hommage

Freie Presse 15.5.2019
Freie Presse 15.5.2019
Die Freie Presse veröffentlichte am 15. Mai 2019 eine Rezension zur Lucky Luke-Hommage von Mawil „Lucky Luke sattelt um”.
Unter dem Titel „Volldampf aus der Luftpumpe” schreibt Autor Tim Hofmann zusammenfassend: „Der leicht krakelige Zeichenstil Mawils, der immer so ein wenig harmloser tut als er ist und etwas an Schulheft und ‚Mosaik’ gleichzeitig erinnert, passt perfekt zu der Story und bildet so ganz nebenbei den Lucky-Luke-Kosmos zwanglos genau ab.”

! Freie Presse, 15.05.2019, „Volldampf aus der Luftpumpe” von Tim Hofmann, Seite A2
16.5.2019
MOSAIK-Presse

AAP-Presse
AAP-Presse
Manche Termine oder Werbeanzeigen mit MOSAIK-Relevanz werden regelmäßig veröffentlicht.

Die in letzter Zeit angefallenen Presse­texte in verschiedenen Zeitungen, die für die „Alles aus Papier”-Sammler von Interesse sein können, sind hier aufgelistet:

eine Werbeanzeige des Shops „Morgenpost-Treffpunkt” für die TaschenMosaik-Bände 21 bis 24 aus dem Tessloff-Verlag wurde am 13. Mai 2019 in der Chemnitzer Morgenpost abgedruckt;
in der Freien Presse vom 10. Mai 2019 ist eine ganzseitige Anzeige enthalten, in der der „Freie-Presse-Shop” für das Taschenbuch „Die drei Leben des Zeichners Johannes Hegenbarth” und für die TaschenMosaik-Bände 1 bis 20 wirbt.
16.5.2019
Lucky Luke auf dem Drahtesel

Lucky Luke sattelt um
Lucky Luke sattelt um
Als dritter Hommage-Band für den „poor lonesome Cowboy” Lucky Luke ist bei der Egmont Comic Collection das Album „Lucky Luke sattelt um” erschienen. Mit Mawil hat erstmals ein deutscher Zeichner einen offiziellen Lucky Luke-Comic veröffentlicht.
Während Albert A. Pope (1843–1909) noch auf Hochräder setzt, will Albert H. Overman (1850–1930) Fahrräder moderner Bauart einführen und plant die Teilnahme an einem Radrennen in San Francisco. Da Pope das Gaunerpaar Smith und Wesson engagiert hat, um das zu verhindern, gerät Lucky Luke unvermittelt in den Sattel von Overmans Drahtross, was seinem Gaul Jolly Jumper gar nicht gefällt. Auf seiner Tour quer durch Amerika muss sich der Cowboy-Radler außer mit den kaltblütigen Ganoven mit uneinsichtigen Hinterwäldlern, argwöhnischen Rothäuten und bedrohlichen Rinderherden auseinandersetzen. Ist es zuviel verraten, wenn angedeutet wird, dass Lucky Luke, der einen Fahrradreifen schneller aufpumpt als sein Schatten, auch in diesem Album am Ende singend in den Sonnenuntergang reitet?
Mawil („Wir können ja Freunde bleiben”, „Kinderland”) hat in seinem lockeren Zeichenstil ein spannendes und witziges Comicalbum geschaffen, das das Lucky Luke-Universum eindeutig bereichert. Top-Empfehlung!

Mawil: Lucky Luke sattelt um (Hommage 3)
Egmont Comic Collection 2019, 64 Seiten, Hardcover,
15,00 €, ISBN 978-3-7704-4060-3
auch als Softcover im Zeitschriftenhandel für 7,99 € erhältlich
16.5.2019
MOSAIK-Markt
Hier biete ich eine Möglichkeit, die Produkte mit den Digedags und den Abrafaxen sowie weitere empfehlenswerte Comics, Bücher oder DVDs beim Online-Versand Amazon.de zu erwerben.
Dabei soll niemand zum Kauf genötigt werden; wer aber gerade die Absicht hat, einen oder mehrere der hier aufgelisteten Artikel zu kaufen und das bei Amazon tun möchte, den bitte ich, die Bestellung über die Links in der Randspalte auf den aktuellen Seiten oder über das Symbol KAUFEN bei empfohlenen Produkten vorzunehmen. Natürlich können dabei auch beliebige andere Artikel bestellt werden.
Der Preis wird damit in keiner Weise verändert, aber die winzige Provision, die ich dafür erhalte, hilft ein wenig mit bei der Finanzierung dieser Seite. Danke!

Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.
Heft 30
Heft 30
Der Staudamm am Schwarzen Fluss

Vor 60 Jahren, im Mai 1959, war an den Kiosken das MOSAIK von Hannes Hegen 30 mit dem Titel „Der Staudamm am Schwarzen Fluss” erhältlich.

Das Heft schilderte folgende Geschichte:

Endlich werden die Digedags und Sinus Tangentus offiziell auf dem Neos begrüßt und dürfen eine Rundreise zu den Sehenswürdigkeiten des Planeten antreten. Zuerst wird ihnen ein Staudamm gezeigt, der kurz vor der Eröffnung steht. Zufälligerweise hat sich gerade dort der alte Bekannte Peer Tyla als Saboteur eingeschleust...

Weiter lesen auf der Seite Vor 60 Jahren !
9.5.2019
Heft 150
Heft 150
Der Sturm auf die Kuckucksburg

Vor 50 Jahren, im Mai 1969, hielten die Leser erstmals das MOSAIK von Hannes Hegen 150 mit dem Titel „Der Sturm auf die Kuckucksburg” in Händen.

Darin passierte folgendes:

Mit Runkel als Oberbefehlshaber marschieren die Rübensteiner Knechte und die bewaffneten Bauernscharen zur Kuckucksburg, um dem Grafen das Handwerk zu legen. Die Söldner des Kuckucksbergers sitzen gerade beim Würfelspiel und erzählen sich eine Horrorgeschichte, laut der einst der Teufel den Urgroßvater des Burgherrn, Graf Willibald, geholt haben soll...

Weiter lesen auf der Seite Vor 50 Jahren !
9.5.2019
Digedags-Gesamtverzeichnis 2019/2
Digedags-Gesamt-
verzeichnis 2019/2

Digedags-Katalog

Der Tessloff Verlag hat das neue Digedags-Gesamtverzeichnis 2019/2 herausgegeben.

Wie bisher ist das gesamte Digedags-Œuvre von Hannes Hegen in Sammelband-Form verzeichnet. Als zusätzliche Neuerscheinungen sind die Bände 21 bis 28 des TaschenMosaiks aufgeführt, die im März 2019 erschienen sind bzw. im September 2019 erscheinen werden.
Auf der Digedags-Homepage des Tessloff-Verlags kann im neuen Katalog geblättert werden, er lässt sich auch direkt herunterladen.
9.5.2019
Ormig Nr.2

Mosa-icke Release-Party
Mosa-icke Release-Party
Die BMC (Berliner Mosaik Connection) und Rainer Gräbert laden am 1. Juni 2019 ab 10 Uhr in den Roman- und Comic­laden, Ebertystraße 22, 10249 Berlin (Friedrichshain), ein.
An diesem Tag erscheinen das Mosa-icke 24 und eine neue Ausgabe des BMC-Magazins. Außerdem wird das neue ORMIG Nr.2 vorgestellt – ein Magazin, das voller Kindheitserinnerungen steckt und vor allem die Leser ansprechen soll, die in der DDR groß geworden sind. Diesmal geht es hauptsächlich um Erinnerungen zum Thema Kino und Film in der DDR. Einen limitierten Teil von 50 Exemplaren liegt eine DVD bei, die wahllos einen DDR-Kinderfilm enthält. Bestellbar ist das Magazin wieder bei Rainer Gräbert im Roman-und Comicladen ab 3. Juni.
9.5.2019
Fundstück: Das Fest im Vulkan

Manchmal tauchen noch verspätet MOSAIK-Sammlerstücke auf oder fast vergessene Objekte werden wieder gefunden.

Berliner Kurier 24.9.2000
Berliner Kurier 24.9.2000
 
Anlässlich des 25. Geburtstags der Abrafaxe im Jahr 2000 fand am 30. September 2000 im Filmpark Babelsberg das „Fest im Vulkan” statt (viele werden sich noch daran erinnern). In Vorbereitung dieses Ereignisses veröffentlichte der Berliner Kurier am 24.9.2000 einen doppelseitigen Artikel über das MOSAIK und seine Macher. Beim Sortieren der Kurier-Onepager ist der Beitrag aufgetaucht.

Übrigens ist für die Interessenten an Sekundärliteratur zum MOSAIK von Hannes Hegen der MOSAIK-Katalog Digedags Teil 2 von Reiner Grünberg und Michael Hebestreit ein besonders ergiebiger Fundus!

! Berliner Kurier, 24.09.2000, „Jipppiiiii! Abrafaxe werden 25” von Michael Brettin, Seiten 42/43
9.5.2019
Tagesspiegel 6.5.2019
Tagesspiegel 6.5.2019
Helden der Woche

Die Rubrik „Comic-Helden der Woche” im Tagesspiegel ist am 9. Mai 2019 dem 750. MOSAIK-Heft gewidmet. Der Artikel von Martin Jurgeit trägt die Überschrift „Vereintes Jubiläum” und beschäftigt sich mit der gesamten Geschichte des MOSAIK mit den Digedags und den Abrafaxen. Auch das dem Jubiläumsheft beiliegende Poster mit allen 750 Titelbildern wird erwähnt, wonach sich der Autor zu folgendem frommen Wunsch versteigert: „Ob sich hier vielleicht ein neues Wunder abzeichnet, nämlich die Rückkehr der Digedags mit ganz neuen Abenteuern?”

Der identische Beitrag ist auch in den Potsdamer Neueste Nachrichten vom selben Tag erschienen.

! Tagesspiegel, 06.05.2019, „Vereintes Jubiläum” von Martin Jurgeit, Seite 24

! Potsdamer Neueste Nachrichten, 06.05.2019, „Vereintes Jubiläum” von Martin Jurgeit, Seite 24
9.5.2019
Kiek mal

Kiek mal Mai/Juni 2019
Kiek mal
Mai/Juni 2019
Die zweimonatlich erscheinende Berliner Kinder- und Familien­zeitung Kiek mal enthält Freizeitangebote für Kinder und einen Onepager der Abrafaxe.
Das Heft kann für 0,95 € käuflich erworben oder außerhalb Berlins für 10 Euro pro Jahr inklusive Versand abonniert werden.
In der Ausgabe Mai/Juni 2019 findet man auf Seite 34 den Comic „Neuer Plan”, der unter dem Titel „Sieg der Rabulistik” in der SUPERillu vom 20.7.2000 (SI 227) sowie im Album „Blackbeards Schatz” abgedruckt wurde.
Am Seitenrand sind wie immer Produkte aus dem MOSAIK Verlag abgebildet: MOSAIK 521, Sammelband 103 und Anna, Bella & Caramella 40.

! Kiek mal, Mai/Juni 2019, „Neuer Plan”, Seite 34
9.5.2019
Katalog be.bra wissenschaft Herbst 2019
be.bra wissenschaft
Herbst 2019

be.bra-Katalog

Im aktuellen Herbstkatalog 2019 des be.bra wissenschaft Verlags wird im Gesamtverzeichnis auf Seite 18 das von Wolfgang Eric Wagner herausgegebene Buch „Ritter Runkel in seiner Zeit. Mittelalter und Zeitgeschichte im Spiegel eines Geschichtscomics” in der 2. Auflage aufgeführt. Der Nachdruck hat mit 46 € einen höheren Preis als die Erstauflage.
Der Katalog kann online angeschaut oder heruntergeladen werden.

! Katalog be.bra wissenschaft, Herbst 2019,
Wolfgang Eric Wagner (Hg.): „Ritter Runkel in seiner Zeit”, Seite 18

9.5.2019
AAP-Service
AAP-Presse
AAP-Presse

Manche Termine oder Werbeanzeigen mit MOSAIK-Relevanz werden regelmäßig veröffentlicht.

Hier sind die in letzter Zeit angefallenen Presse­texte in verschiedenen Zeitungen, die für die „Alles aus Papier”-Sammler von Interesse sein können, aufgelistet:

eine Werbeanzeige des Shops „Morgenpost-Treffpunkt” für die TaschenMosaik-Bände 21 bis 24 aus dem Tessloff-Verlag wurde am 6. Mai 2019 in der Chemnitzer Morgenpost abgedruckt;
in der Leipziger Volkszeitung erschien am 8. Mai 2019 eine Anzeige des „LVZ-Shops” für die TaschenMosaiks Band 17-20.
9.5.2019
Comictipp: Königin der Herzen


Luise von Preußen
Luise von Preußen
Das Team Johannes Saurer und Ulrike Albers hat in der erfolgreichen Reihe mit Sagen und Geschichten von Burgen und Schlössern, aus Städten und Regionen sowie über bedeutende Persönlichkeiten inzwischen zahlreiche Comicbände veröffentlicht.
Jetzt ist ein neuer Comic dieser Art über Königin Luise von Preußen, geb. Herzogin von Mecklenburg (1776–1810), die Gemahlin König Friedrich Wilhelms III. von Preußen, erschienen. Beginnend mit ihrer Kindheit wird das zwar kurze, aber einflussreiche Leben in zahlreichen Episoden dargestellt, darunter die Entstehung der Skulptur „Prinzessinnengruppe” oder das Treffen mit Napoleon.
Das Album ist wiederum kindgerecht erzählt und mit exzellenten Zeichnungen im Funny-Stil versehen. Der Comic kann bei Sagen & Geschichten bestellt werden.

Ulrike Albers / Johannes Saurer: Luise von Preußen – Die Königin der Herzen
Museumsshop Preußische Schlösser und Gärten 2019, 28 Seiten, Softcover, 6,95 €
9.5.2019
Tipp: Digitalisierung von Videos und Schmalfilmen
Filmkopierservice Wichert
Die beste Empfehlung, wenn es um die Übertragung alter Film- und Videoaufnahmen in das digitale Zeitalter geht: Filmkopierservice Wichert!
Bevor der Zahn der Zeit die wertvollen Erinnerungen für immer zerstört, werden 8mm, Super 8, VHS, VHS-C, Mini-DV und viele andere Formate auf Video-DVD oder auf HDD, USB-Stick bzw. SD-Card kopiert.
Bei Schmalfilmen wird durch Nassreinigung und Nassabtastung die bestmögliche Qualität erreicht.
Und das alles zu einem unschlagbar günstigen Preis!
Heft 40
Heft 40
Das Puppenhaus

Am 24. April 2019 wurde das Anna, Bella & Caramella-Mosaik Nr. 40 mit dem Titel „Das Puppenhaus” veröffentlicht.

Es enthält folgende Geschichte:

Lady Ashcroft hat ihre Anzeige gegen Anna, Bella und Caramella zurückgezogen, nachdem sie von Bella eine „Socke des heiligen Nikolaus” bekommen hatte. Die Mädchen besuchen Ada Byron, die inzwischen Mr King geheiratet und ein Baby bekommen hat. Deshalb ist es nicht mehr so einfach für sie, mit Charles Babbage an der Analytischen Maschine zu arbeiten und eine neue Zeittorkarte zu berechnen...

Weiter lesen auf der Seite Anna, Bella & Caramella 40 !
2.5.2019
Einleger Mosaik 521
Einleger 521

Nachtrag zum letzten Erben

Das MOSAIK 521 mit dem Titel „Der letzte Erbe”, das gleichzeitig das 750. MOSAIK-Heft seit 1955 ist, erschien am Kiosk nicht wie vorgesehen am 24., sondern erst am 26. April 2019, „aufgrund eines kleinen logistischen Problems”. Wie die vorher belieferten Abonnenten feststellten, ist das eingelegte Poster falsch gefaltet, so dass die Zahl 750 nicht aus dem Heft herausragte. Daher enthalten die am Kiosk verkauften Ausgaben einen gesonderten Einleger mit der 750 und zwei Postkarten, auf denen die Titelbilder der beiden Nr.1-Hefte abgebildet sind. Ein kleines zusätzliches Sammlerobjekt!
2.5.2019
Jubiläumsposter

Die Beilage „Ozelot” der Ostsee-Zeitung enthält regelmäßig die Rubrik „ComicCorner”.

Ostsee-Zeitung 2.5.2019
Ostsee-Zeitung 2.5.2019
Am 2. Mai 2019 informiert Michael Klamp über das Erscheinen des insgesamt 750. MOSAIK-Heftes. Im Text heißt es: „... dem Comic liegt ein riesiges mehrfach auffaltbares Poster bei, das die Cover aller Mosaiks zeigt [...] Für Leser, die die alten Hefte ebenso wie die neuen Abenteuer schätzen, ist das Poster ein besonderes Geschenk, und alle anderen dürften mindestens von der bunten Vielfalt der 750 Titelbilder beeindruckt sein.”

! Ostsee-Zeitung, 02.05.2019, Beilage Ozelot, „Von Goldschatz bis Piratenerbe” von Michael Klamp, Seite 2
2.5.2019
Neues zur Kita-Krise in Berlin
Exploratoriumsheft
Exploratoriumsheft

Berliner Kurier 25.4.2019
Berliner Kurier 25.4.2019
Im Berliner Kurier vom 25. April 2019 war ein Beitrag über die „Kita-Krise”, die vor einem Jahr für viel Aufregung und Demos in Berlin gesorgt hatte, zu lesen. Das zum Artikel gehörende Bild zeigt im Hintergrund eine Abbildung der Abrafaxe, das Titelbild des Experimente-Hefts „Das kleine Abrafaxe-Exploratorium” von 2005.

! Berliner Kurier, 25.4.2019,
„Berliner Kita-Krise: Noch lange nicht alles heile”
von Sybille Klormann, Seite 12

2.5.2019
Neues Deutschland 27.4.2019
Neues Deutschland
27.4.2019

Abrafaxe als Preis

In der Wochenendausgabe des Neuen Deutschland „nd Die Woche” vom 27. April 2019 findet sich ein Preisrätsel mit dem Titel „Einer war's”, in dem nach einer prominenten Persönlichkeit gesucht wird. Das Rätsel trägt die Nummer 249. Darunter stehen die Auflösung zur Nr. 248 und der aktuell ausgelobte Preis. Hier handelt es sich um den Comic „Abenteuer Wissenschaft. Die Abrafaxe unterwegs mit Gottfried Wilhelm Leibniz”.

! Neues Deutschland, 27.04.2019,
„Einer war's Nr.249” von Martin Koch, Seite 24

2.5.2019
Die Stimme des Obelix

Der Freitag 28.3.2019
Der Freitag 13/2019
Anlässlich des Kinostarts des neuen Asterix-Films „Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks” führte Maxi Leinkauf ein Interview mit dem deutschen Sprecher des Obelix, Charly Hübner. Das Gespräch wurde am 28. März 2019 in der Ausgabe 13/2019 des Freitag abgedruckt.
Zur Frage „Asterix und Obelix waren keine ostdeutschen Kindheitshelden, wie kamen sie zu Ihnen?” antwortete Hübner: „Einmal lag bei einem Schulfreund, der Westverwandte hatte, so ein Comic herum. Das war schräges Zeug, es sah so ähnlich aus wie die Abrafaxe, ein ostdeutsches Comic.”

! Der Freitag, Nr.13/2019, 28.3.2019,
„Ich bin so gepolt, dass ich Fernweh habe” von Maxi Leinkauf, Seite 30

2.5.2019
Pfeffersäcke

SUPERillu 19/2019
SUPERillu 19/2019
Die Kinderseiten „HALLO KINDER!” der SUPERillu enthalten nur noch alle zwei Wochen Abrafaxe-Material.
In der Ausgabe 19/2019 vom 2. Mai 2019 wird gefragt: „Wie beeinflussten Gewürze die Hansekaufleute?”

Daneben werden die Rubriken „Schlauer mit Abrax: Wusstet ihr schon, was ein Schaltjahr ist?” und „Califaxen! Lachen mit Califax” abgedruckt.
Auf Seite 8 liest man in der Rubrik „Aktuelles & Heimat” einen Beitrag zum 750. MOSAIK-Heft.

Die SUPERillu kostet 2,00 € und ist am Kiosk erhältlich.

! SUPERillu, Nr.19/2019, 02.05.2019,
„750. MOSAIK-Heft mit Jubiläumsposter”, Seite 8;
„HALLO, KINDER!”, Seite 42

2.5.2019
Bitterfeld-Wolfener Amtsblatt 6/2019
Bitterfeld-Wolfener
Amtsblatt 6/2019

Börsenvorschau

In der örtlichen Presse sind wiederum Informationen zur 26. MOSAIK-Börse in Wolfen am 9. November 2019 zu finden. Das Bitterfeld-Wolfener Amtsblatt 6/2019 hat auf den Seiten 14/15 das Veranstaltungsprogramm des Städtischen Kulturhauses ab August 2019 abgedruckt. Darin ist zwischen „Kaffee im Takt” am 3.11. und „Simon & Garfunkel Tribute” am 9.11. das MOSAIK-Sammler-Event eingeordnet.

! Bitterfeld-Wolfener Amtsblatt 06/2019, 26.04.2019
Städtisches Kulturhaus, Veranstaltungen ab August 2019, Seiten 14/15


2.5.2019
Nordkurier 30.4.2019
Nordkurier 30.4.2019
Plötzlicher Abgang

Zum überraschenden Rücktritt des Finanzministers von Mecklenburg-Vorpommern, Mathias Brodkorb, hat der Nordkurier am 30. April 2019 eine umfangreiche Analyse abgedruckt. In dem Beitrag „Mit Brodkorb geht der letzte Unbeugsame” von Uwe Reißenweber ist folgende Reminiszenz zu lesen: „Im legendären DDR-Comic ‚Mosaik’ gab es mal einen Chor der Schmeichler, der dem oströmischen Kaiser und seiner Gattin Irene huldigte und unter anderem jubilierte: ‚Wo gab's jemals solch ein Mädel, das so gut war und so edel, das so edel und so gut und darum nur Gutes tut!’”

! Nordkurier, 25.04.2019, „Mit Brodkorb geht der letzte Unbeugsame”
von Uwe Reißenweber, Seite 5

2.5.2019
AAP-Presse
AAP-Presse
Presse für AAP-Sammler

Manche Termine oder Werbeanzeigen mit MOSAIK-Relevanz werden regelmäßig veröffentlicht.
Hier sind die in letzter Zeit angefallenen Presse­texte in verschiedenen Zeitungen, die für die „Alles aus Papier”-Sammler von Interesse sein können, aufgelistet:

im Berliner Kurier vom 25. April 2019 ist eine Werbeanzeige für die TaschenMosaiks 21 bis 24 vom Tessloff-Verlag enthalten;
in der Oldenburger Nordwest-Zeitung wurde am 2. Mai 2019 auf die Planetariums­show „Mit den Abrafaxen durch Raum und Zeit” vom 8.5.2019 um 10 Uhr im Olbers-Planetarium Bremen hingewiesen.
2.5.2019
Gut gedüngter Besuch

KNAX 3/2019
KNAX 3/2019
Im Mai/Juni 2019 wird das neue KNAX-Heft 3/2019 von den teilnehmenden Sparkassen an die KNAX-Club-Mitglieder ausgegeben. Es enthält die zwei folgenden Comics:
In der ersten Story „Gut gedüngt” fristet in Mampfs kleinem Garten auf der Burg Fetzenstein nur eine einzige vertrocknete Pflanze ihr kümmerliches Dasein. Mampf lässt dies keine Ruhe und er entwickelt eine ganz spezielle Düngermischung. Das Ergebnis ist nicht nur für ihn ziemlich überwältigend.
In der zweiten Geschichte „Unerwarteter Besuch” staunen Didi und Dodo: Ein großes Kreuzfahrtschiff liegt vor der Insel KNAX! Während die Matrosen versuchen, den Motorschaden des Schiffs zu reparieren, überschwemmen dessen Passagiere die Insel. Die KNAXianer stellen sich blitzschnell auf den Touristenstrom ein. Und auch Fetz Braun schmiedet Pläne …
2.5.2019
Wunderbare Welt der Comics

Die SPRECHBLASE 240
Die SPRECHBLASE 240
Ende April 2019 kam die Ausgabe 240 der SPRECHBLASE in den Handel. Das Comic-Magazin über „die wunderbare Welt der Comics” wird im Verlag bsv Bildschriftenverlag Hannover von Gerhard Förster und Eckhard Friedrich herausgegeben.

Aus dem Inhalt:
• „Flash Gordon” – die Geschichte der Serie • Zyklotrop & Co. – Spinoffs aus dem Spirou-Universum • 3000 Hefte „Perry Rhodan” • Stan Lee • Comics aktuell • Nachrufe • Interview mit Neal Addams • „Nick, der Weltraumfahrer” von Andreas C. KniggeJohn Wayne im Comic • Das PRIMO-Premium-Projekt • Garth Ennis: Künstler der Extreme • Aus Heiner Jahnckes Archiv • Leserbriefe • Zu Besuch bei Helmut Nickel • der verschollene „Kommissar X”-Comic von Hansrudi Wäscher.

Einzelheft 9,90 € im Comicfachhandel und Bahnhofsbuchhandel,
Abo 35,60 € (4 Ausgaben) bzw. 68,- € (8 Ausgaben) über Stefan G. Schlüter

2.5.2019
Mosaik 521
Heft 521
Der letzte Erbe

Am 26. April 2019 erschien das MOSAIK 521 mit dem Titel
„Der letzte Erbe”.

Die aktuelle Story wird darin folgendermaßen fortgesetzt:

Genta, die von Luneborgs Verrat erfahren hat, beschloss sie, sich an diesem zu rächen. Gerade ist der Kaufmann mit Simon und Abrax zurück gekommen. Obwohl sich Simon immer noch Hoffnung auf Luneborgs Tochter macht, ist die längst dem reichen Tiedemann Brekewold versprochen...

Weiter lesen auf der Seite Das aktuelle Heft !
25.4.2019
Zum 750.

Junge Welt 24.4.2019
Junge Welt
24.4.2019
Nordkurier 25.4.2019
Nordkurier 25.4.2019
Das 750. MOSAIK-Heft seit 1955 ist Thema in der Zeitung Junge Welt vom 24. April 2019. Autor F.-B. Habel erzählt die Geschichte des ostdeutschen Comics, das mit der aktuellen Abrafaxe-Ausgabe 521 und den bis 1975 erschienenen Digedags-Heften dieses Jubiläum feiert.
Im Nordkurier vom 25. April 2019 befasst sich der Artikel „Legendäres Mosaik feiert ein außergewöhnliches Jubiläum” von Frank Wilhelm mit der 750. Ausgabe.


Logo Sputnik Deutschland
Sputnik Deutschland
Auf der Webseite Sputniknews des russischen Auslands­senders SNA Radio ist unter dem Titel „Zeitreisende aus der DDR: Mit Digedags und Abrafaxe durch die Weltgeschichte” ein Bericht von Alexander Boos zum MOSAIK-Jubiläum nachzulesen, der ein Interview mit dem MOSAIK-Pressesprecher Robert Löffler für SNA Radio enthält. Auch einen Filmbericht von Tilo Gräser über einen Besuch in der MOSAIK-Redaktion gibt es bei Sputnik Deutschland. Der Beitrag mit dem Titel „Ein Comic auf Zeitreise: 750mal ‚Mosaik’ – aus der DDR in die weite Welt ist hier zu finden, das Video kann direkt auf Youtube abgerufen werden.

! Junge Welt, 24.04.2019, „Quer durch die Zeiten” von F.-B. Habel, Seite 10

! Nordkurier, 25.04.2019, „Legendäres Mosaik feiert ein außergewöhnliches Jubiläum”
von Frank Wilhelm, Seite 21

25.4.2019
Magazin ZACK

Seit dem 24. April 2019 ist das ZACK-Heft 5/2019 (#239) im Handel.

Das vom MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag herausgegebene Comic-Magazin enthält in dieser Nummer folgende Comics und Artikel:
ZACK 5/2019
ZACK 5/2019

▪ Bonneville: Vier Null Sieben (Teil 1),
▪ Tizombi: Der Rucksack/Gehirnwindung,
▪ Millennium Saga: Versuchung (Teil 3),
▪ Die Flügel des Herrn Plomb: Alles hat ein Ende (Teil 1),
▪ Parker & Badger: 666/Nasenbär,
▪ Haute Cuisine: Vorspeise (Teil 2),
▪ Mortensens Abenteuer: Das geheimnisvolle Buch (Teil 4),
▪ Vater der Sterne: Tierische Biologie,
ein Interview mit Martin Surmann & Mirko Piredda über 20 Jahre ZACK,
den Beitrag „Neunte Kunst goes Cinema” (Teil 3),
die Rubriken Novitäten, News, Spotlights
sowie die Kolumne „Das Allerletzte” von Bernd Glasstetter.

Für die MOSAIK-Sammler wird das aktuelle MOSAIK-Heft 521 mit dem Titel „Der letzte Erbe” vorgestellt, außerdem gibt es ganzseitige Werbeanzeigen für das Abrafaxe-Heft 521 und für das Anna, Bella & Caramella-Heft 40.

ZACK umfasst 84 Seiten und kostet 7,90 €.

! ZACK, 5/2019 (#239), Anzeige Mosaik-Heft 521, Seite 2;
Anzeige für das Anna, Bella & Caramella-Heft 40, Seite 35; MOSAIK 521, Seite 53

25.4.2019
Auf- und Ab-Grade

Tagesspiegel 25.4.2019
Tagesspiegel 29.1.2019
Diese Nachricht war wie ein Paukenschlag: die von Lesern wie von Journalisten gleichermaßen hochgelobte und mit zahlreichen Preisen geehrte Comicreihe um den einzigen Superhelden der DDR, Ronny Knäusel, wird eingestellt! Das ursprünglich auf 10 Bände angelegte Projekt „Das Upgrade” hat es nur bis Band 3 geschafft.
Über die Gründe berichtet Lars von Törne im Tagesspiegel am 25. April 2019.

! Tagesspiegel, 25.04.2019, „‚Das UPgrade’ fährt herunter” von Lars von Törne, Seite 23
25.4.2019
Im Riesengebirge

Nordkurier 25.4.2019
Nordkurier 25.4.2019
Im tschechischen Rokytnice nad Jizerou im Riesengebirge ist eine von Thomas Möller vom Mosaik- und Comic-Club Neubrandenburg (MCC) gestaltete Ausstellung „Kinder- und Jugendzeitschriften in der DDR” zu besichtigen. Die Schau ist im dortigen Museum „Starý kravín”, Františkov 63, vom 27. April bis 23. Juni 2019, und zwar donnerstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Am 25. April 2019 berichtete der Nordkurier in den Ausgaben Neubrandenburg und Altentreptow über die Ausstellung und den Sammler.

! Nordkurier, 25.4.2019, Ausgaben Neubrandenburg/Altentreptow,
„Comic-Ausstellung reist ins südliche Nachbarland” von Thomas Beigang, S.15

25.4.2019
Kulturhaus-Flyer
Kulturhaus-Flyer

Börsenvorschau

Zwar sind es noch einige Monate bis zur kommenden 26. MOSAIK-Börse, doch die ersten Informationen zu der am 9. November 2019 im Städtischen Kulturhaus Wolfen stattfindenden „Jahreshaupt­versammlung” der MOSAIK-Fans sind bereits aufgetaucht.

Das neue Programm-Faltblatt des Städtischen Kulturhauses Bitterfeld-Wolfen für das 2. Halbjahr 2019 enthält den Termin selbstverständlich.

! Städtisches Kulturhaus Bitterfeld-Wolfen,
Flyer: Veranstaltungsplan ab August 2019, Eintrag 26. Mosaik-Börse

25.4.2019
Papierenes

Manche Termine oder Werbeanzeigen mit MOSAIK-Relevanz werden regelmäßig veröffentlicht.
Hier sind die in letzter Zeit angefallenen Presse­texte in verschiedenen Zeitungen, die für die „Alles aus Papier”-Sammler von Interesse sein können, aufgelistet:
AAP-Presse
AAP-Presse

in der Leipziger Volkszeitung erschien am 20. April 2019 auf Seite 10 eine Werbeanzeige für die TaschenMosaiks Band 17-20 vom Tessloff-Verlag;
in der gleichen Ausgabe auf Seite 22 werden in einer Anzeige „alte Postkarten, Münzen, Orden, Medaillen, Briefmarken, Militärfotos, Schmuck, Mosaik, Bücher” gesucht.
25.4.2019
Asterix-Aufsteller
Asterix-Aufsteller
Tipp für Asterix-Fans

Asterix-Aufsteller
Asterix-Aufsteller
Für die Sammler von Asterix-Materialien ist möglicherweise dieses Angebot in einem großen Internet-Auktionshaus von Interesse: ein Werbeaufsteller mit 4 Ablagen in jeweils Albumgröße, der zum bisher letzten Album Nr. 37 „Asterix in Italien” herausgegeben wurde und sehr selten ist.
(Jetzt im Sonderangebot für 25 € plus Versand)

Durch Klick auf die Abbildungen gelangt man direkt zum Angebot.

25.4.2019
Empfehlung: Bitterfelder Bier
Bitterfelder Bier

Bitterfelder Bier
Bitterfelder Bier


Die traditionsreiche Brauerei in Bitterfeld wurde 1880 begründet und stellte 1991 den Betrieb ein. 2009 wurde die Bitterfelder Brauerei GmbH fast am gleichen Standort neu gegründet und setzt die alte Tradition fort. Außer einem Premium Pils werden ein Bernstein-Bier und ein Dunkel produziert, je nach Saison werden zusätzlich ein Bockbier (März/April) und ein Weihnachtsbier (November/Dezember) gebraut.
Als weitere Produkte wurden im Jahr 2012 das Goitzsche-Radler, ein Kirschbier, ein naturtrübes Kellerbier und ein Fest-Bier kreiert. Im Jahr 2013 hatte das nach einem alten Rezept gebraute Bitterfelder Doppel-Caramel Premiere.
Besondere Empfehlung:

Seitenanfang