www.tangentus.de Bildergeschichten
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine
Ausgabe

Letzte Aktualisierung:
 

Neues
Inhalt
Zur Homepage
eMail
Impressum
Datenschutzerklärung

Bildergeschichten ...
... so lautet eine andere Bezeichnung für Comics, die besonders im Zusammenhang mit dem MOSAIK oft gebraucht wird. Auf dieser Seite sind illustrierte Kurzinformationen über die Digedags und die Abrafaxe sowie über naheliegende Themen zu finden, die einige Zeit hier stehen bleiben, solange sie aktuell sind. Dazu werden Rezensionen von Comics, Filmen, Belletristik und Sachbüchern, die für MOSAIK-Fans interessant sein können, an dieser Stelle veröffentlicht.

Die komplette Übersicht über die aktuellsten Inhalte der Website findet man unter NEUES !

Bildergeschichten

Auf zum 9. Leipziger Comicgarten!


Der Leipziger Comicgarten findet in diesem Jahr am 1. September 2018 von 11 bis 18 Uhr am bekannten Platz statt, in der Gartenanlage am Restaurant „Siegismund”, Philipp-Rosenthal-Straße 51b, 04103 Leipzig.
Alle Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung für Künstler und Aussteller sind auf Comicgarten-Leipzig.de oder auch bei Facebook zu finden.
19.7.2018
Heft 271
Heft 271
Die goldene Stadt

Vor genau 20 Jahren, im Juli 1998, hieß das damals aktuelle MOSAIK-Heft 271 „Die goldene Stadt”.

Die Handlung dieser Ausgabe war:

Wie es sich für ein Jubiläumsheft (es ist das insgesamt 500. MOSAIK-Heft) gehört, wird ein Höhepunkt der laufenden Serie erreicht: alle Gruppen treffen in Eldorado zusammen. Dank eines genialen Einfalls von Brabax werden sowohl die Chimoche befreit als auch die angreifenden Piraten verjagt. Nebenbei findet ein „Gipfeltreffen” statt...

Weiter lesen auf der Seite Vor 20 Jahren !
19.7.2018
Heft 391
Heft 391
Die Seherin

Das MOSAIK vom Juli 2008 trug die Nummer 391 und hatte den Titel „Die Seherin”.

Vor 10 Jahren konnten die Leser diese Geschichte verfolgen:

Die Abgesandten des Wolfensteiners bringen keine zufriedenstellenden Nachrichten über Johanna mit, so dass sich der Graf selbst auf den Weg nach Magdeburg begibt. Vom Schultheiß erfährt er, dass Johanna Albertus Magnus besuchen will und reitet nach Coellen. Fennrich von Rabenhorst ist dort bereits angekommen, wird aber vom Klostertürsteher nicht eingelassen...

Weiter lesen auf der Seite Vor 10 Jahren !
19.7.2018
Mosaik 512
Heft 512
Auf der wilden Ostsee

Das von der Stiftung Lesen empfohlene MOSAIK 512 mit dem Titel „Auf der wilden Ostsee” wird ab 25. Juli 2018 an den Kiosken ausliegen.

Zum Inhalt wird auf der Rückseite des letzten Heftes folgendes ausgesagt:

Als Hinricus Luneborg Brabax' Brief erhielt, fasste er einen Entschluss, den er später bitter bereuen würde. Im Gegensatz zu ihm bedauerten Abrax und Simon, die inzwischen in Köln angekommen waren, bereits jetzt Dinge, die sie getan hatten. Welche Entscheidung Califax trifft, warum er damit Brabax verärgert, weshalb Clarus lieber doch kein Seeräuber werden will und womit Genta ihren Dienstherrn überrascht, das erzählen wir im nächsten Mosaik.
19.7.2018
Heft 37
Heft 37
Feuerwerk und Tortenschlacht

Am 25. Juli 2018 wird das Anna, Bella & Caramella-Mosaik Nr. 37 mit dem Titel „Feuerwerk und Tortenschlacht” veröffentlicht.
Das 10-jährige Jubiläum der Serie – die erste Anna, Bella & Caramella-Ausgabe erschien 2008 – wird mit einem Hefteinleger gefeiert.

Das vorige Heft endete mit den Worten:

Und während sich Lady Ashcroft mit der Zeittorkarte in ihre privaten Gemächer zurückgezogen hatte, drehten sich Anna, Bella und Caramella auf der Tanzfläche. Mr King hatte es gewagt, Ada aufzufordern und er hatte keinen Korb bekommen. Welchen tollkühnen Versuch Anna wagt, um an die Karte zu kommen, welch bizarres Geschenk Lady Ashcroft von einem ihrer anderen Verehrer erhält und warum schließlich alle Hoffnungen Bellas auf Ada ruhen, das erzählt unser nächstes Heft.
19.7.2018
Von Flugblättern und Comics

Gier nach neuen Bildern
Gier nach neuen Bildern
Im Deutschen Historischen Museum in Berlin, Unter den Linden 2, war vom 29. September 2017 bis 8. April 2018 die Ausstellung „Gier nach neuen Bildern – Flugblatt, Bilderbogen, Comicstrip” zu sehen. Sie zeigte eine Auswahl von 180 originalen graphischen Nachrichtenblättern aus dem großen Sammlungsbestand des Deutschen Historischen Museums, die durch komplette Bilderfolgen in Medienstationen ergänzt wurden. Das gleichnamige Buch zur Ausstellung ist im Theiss Verlag, einem Imprint der WBG Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt, erschienen. Es ermöglicht einen Überblick über die ausgestellten Exponate, die die Geschichte der bebilderten Nachrichten-, Propaganda- und Unterhaltungsmedien seit der Mitte des 16. Jahrhunderts beschreiben. Auch das MOSAIK von Hannes Hegen ist mit den Digedag-Heften „Erdölpiraten” und „In den Sümpfen von Florida” integriert. Von letzterem wird eine Originalzeichnung der Seite 18 abgebildet. Nicht nur aus diesem Grund sollte der Katalog „Gier nach neuen Bildern” für den MOSAIK-Sammler unverzichtbar sein.

Leonore Koschnick / Benjamin Mortzfeld (Hg.):
Gier nach neuen Bildern – Flugblatt, Bilderbogen, Comicstrip

Theiss Verlag 2017, 256 Seiten, Hardcover, 29,95 €, ISBN 978-3-806236-38-5
19.7.2018
MOSAIK-Presse

Manche Termine oder Werbeanzeigen mit MOSAIK-Relevanz werden regelmäßig veröffentlicht.
Die in letzter Zeit angefallenen Presse­texte in verschiedenen Zeitungen, die für die „Alles aus Papier”-Sammler von Interesse sein können, sind hier aufgelistet:
Chemnitzer Morgenpost 14.7.2018
Chemnitzer Morgenpost
14.7.2018

im Delmenhorster Kreisblatt vom 18. Juli 2018 wurde auf die Planetariumsshow „Mit den Abrafaxen durch Raum und Zeit” vom selben Tag 14 Uhr im Olbers-Planetarium Bremen hingewiesen; Werbeanzeigen für die TaschenMosaik-Bände aus dem Tessloff-Verlag wurden erneut am 14. Juli 2018 in der Chemnitzer Morgenpost und am 15. Juli 2018 in der Morgenpost am Sonntag abgedruckt; die Freie Presse Mittweida erwähnt auf der Termine-Seite am 13., 16. und 19. Juli 2018 die Digedags-Ausstellung im Zeit­geschichtlichen Forum Leipzig.

! Chemnitzer Morgenpost, 14.07.2018,
Anzeige LVZ-Shop „TaschenMosaik - jetzt neu Heft 13 bis 16”, Seite 7

19.7.2018
Asterix-Aufsteller 1
Asterix-Aufsteller 1
Tipp für Asterix-Sammler

Asterix-Aufsteller 2
Asterix-Aufsteller 2
Für die Sammler von Asterix-Materialien sind möglicherweise diese zwei Angebote in einem großen Internet-Auktionshaus von Interesse: ein Werbeaufsteller mit 4 Ablagen in jeweils Albumgröße sowie ein Aufsteller in Form eines Kundenstoppers, beide zum letzten Album Nr. 37 „Asterix in Italien” herausgegeben.
Durch Klick auf die Abbildungen gelangt man direkt zu den Angeboten.
19.7.2018
Frau im Spiegel 30/2018
Frau im Spiegel 30/2018
Die Hose von Califax

In der Wochenzeitschrift Frau im Spiegel gibt es im Modeteil die Rubrik „So schick wie...”, in der mit preiswerten Accessoires der Style von Prominenten nachgeahmt wird. Die Ausgabe 30 vom 18. Juli 2018 enthält den Look von Ex-Spice Girl Victoria Beckham. Hier wird die Marlenehose „Califax” von Someday empfohlen.
Die Frau im Spiegel kostet 1,80 € und ist am Kiosk erhältlich.

! Frau im Spiegel, Nr.30/2018, 18.07.2018,
„So schick wie ... Victoria Beckham”, Seite 35

19.7.2018
MOSAIK-Markt
Hier biete ich eine Möglichkeit, die Produkte mit den Digedags und den Abrafaxen sowie weitere empfehlenswerte Comics, Bücher oder DVDs beim Online-Versand Amazon.de zu erwerben.
Dabei soll niemand zum Kauf genötigt werden; wer aber gerade die Absicht hat, einen oder mehrere der hier aufgelisteten Artikel zu kaufen und das bei Amazon tun möchte, den bitte ich, die Bestellung über die Links in der Randspalte auf den aktuellen Seiten oder über das Symbol KAUFEN bei empfohlenen Produkten vorzunehmen. Natürlich können dabei auch beliebige andere Artikel bestellt werden.
Der Preis wird damit in keiner Weise verändert, aber die winzige Provision, die ich dafür erhalte, hilft ein wenig mit bei der Finanzierung dieser Seite. Danke!

Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.
Der große Fang
Heft 7/1978
Heft 7/1978

Im Juli 1978, also vor 40 Jahren, wurde das MOSAIK 7/1978 mit dem Titel „Der große Fang” veröffentlicht.

Zur Kurzbeschreibung des Inhalts:

Die Gendarmen Bösl und Grantiger sind mit ihrem Gefängniswagen unterwegs nach Wien, um den für Ludas Matyi gehaltenen Marquis de la Vermotte-Toupet dort abzuliefern. Unterwegs begegnen sie erst dem Kutscher Huber und dann dem Festungsbaumeister von Wühler und dem Hauptmann Stauberl, die allesamt als vermeintliche Kuruzen in den Wagen wandern. Wegen der Unsicherheit der Straße kehren die gendarmen nach Achau zurück, was von den Abrafaxen beobachtet wird, die ihre Freunde rechtzeitig warnen können...

Weiter lesen auf der Seite Vor 40 Jahren !
12.7.2018
Eine Piratenhochzeit
Heft 7/1988
Heft 7/1988

Das MOSAIK-Heft 7/1988, das vor 30 Jahren, im Juli 1988, erschien, hieß „Eine Piratenhochzeit”.

Folgendes passierte darin:

Um gegen den Thai-Box-Meister Bobo anzutreten, werden die Abrafaxe auf die Kampfplattform gebracht. Da sie sich immer noch ohnmächtig stellen, können sie das Überraschungsmoment ausnutzen und Bobo ins Wasser befördern, woher er nach einem Krebsangriff wieder herausgeschossen kommt, hart landet und außer Gefecht ist. Der Chef der Orang Laut, der mit dem Kampf seiner Braut, der entführten Prinzessin, imponieren wollte, ist von diesem Kampfende sehr enttäuscht...

Weiter lesen auf der Seite Vor 30 Jahren !
12.7.2018
Nostalgie-Laden

Thüringer Allgemeine 6.7.2018
Thüringer Allgemeine
6.7.2018
Die Nordhäuser Lokalausgabe der Thüringer Allgemeinen berichtet am 6. Juli 2018 über das Antiquariat von Günter Koch in Salza (Ortsteil von Nordhausen/Thüringen). Der 68-Jährige hat seinen Laden nach einer Auszeit wieder geöffnet, für zwei Tage in der Woche. Im Artikel wird erzählt, „dass Günter Koch nach schwerer Krankheit und neun Monaten des Pausierens in seinen bis dato geschlossenen Laden ‚Ostalgie und Nostalgie’ zurückgekehrt ist, ab sofort wieder zweimal wöchentlich zwischen Mosaik-Comics, Brettspielen aus DDR-Zeiten oder historischer Keramik und vielem mehr zu finden ist.”

! Thüringer Allgemeine, 06.07.2018, Ausgabe Nordhausen,
„Renaissance für Salzaer Antiquariat” von Peter Cott, Seite 15

12.7.2018
Comicreporter

Alfonz 3/2018
ALFONZ 3/2018
Seit 11. Juli 2018 ist die Ausgabe 3/2018 des Comic-Magazins ALFONZ - Der Comicreporter erhältlich. Die Zeitschrift bietet eine bunte Mixtur aus allen Sparten der Comicwelt und ist eine interessante, lesenswerte Ergänzung zu anderen Fachmagazinen wie Reddition, Die Sprechblase oder Comixene.
In dieser Ausgabe ist das Titelthema „Spirou in Berlin” von Flix, außerdem sind ein ausführlicher Bericht über den Comic-Salon Erlangen mit einer Umfrage unter den teilnehmenden Verlagen, ein Interview mit Brösel („Werner”), Berichte über Simon Schwartz' Ausstellung in Erfurt, über die Integral-Ausgabe von „Aria”, über den Verlag chinabooks.ch, über die Reihe „Mein erster Comic”, über die „Berlin”-Trilogie von Jason Lutes, über die Comics „Illegal” (Giovanni Rigano), „Murena” (Theo), „Unschlagbar” (Pascal Jousslin), über die Film- und Comicreihe „Planet der Affen”, der Alfonz-Reader mit Comic-Leseproben, die Rubriken „Die obligatorische Kampfszene”, „Made in Germany” über Klaus Cornfield, „Lettre de France”, „Speed Lines”, „Mit Alfonz auf Zeitreise”, „Im Anflug”, „Bewegte Comics” sowie zahlreiche Rezensionen enthalten.

ALFONZ wird vierteljährlich bei Edition Alfons, Verlag Volker Hamann herausgegeben. Die nächste Ausgabe erscheint am 4. Oktober 2018.

Volker Hamann, Matthias Hofmann (Hrsg.): ALFONZ - Der Comicreporter 3/2018
Edition Alfons 2018, 100 Seiten, Broschüre, 7,95 €, ISSN 2194-2706
12.7.2018
taz. Die Tageszeitung 7.7.2018
taz 7.7.2018

Mühsam und Anastasia

Die taz vom 7. Juli 2018 stellt ausführlich zwei Graphic Novels vor. „Mühsam, Anarchist in Anführungsstrichen” von Jan Bachmann und „IKON” von Simon Schwartz.
Rezensent Ralph Trommer schreibt unter der Überschrift „Kinder und Bären der Revolution” zu letzterem: „In den Figurenzeichnungen lehnt sich der Zeichner erneut an den für ihn prägenden Stil der Mosaik-Heftreihe in modernisierender Weise an. ”

! taz. Die Tageszeitung, 07.07.2018, „Kinder und Bären der Revolution”
von Ralph Trommer, Seite 13

12.7.2018
Digedags und Goethes „Faust”

Reinhold Beckmann trifft... 9.7.2018
Ausschnitt aus der NDR-Sendung
„Reinhold Beckmann trifft...” vom 9.7.2018
Link zu Youtube
Die neue Talkshow im NDR-Fernsehen „Reinhold Beckmann trifft...” begann am 9. Juli 2018 mit den Gästen Sarah Wagenknecht, Fraktionsvorsitzende der Linken, und Wolfgang Joop, Modedesigner. In einer Sequenz über ihre Jugend sprach Beckmann Sarah Wagenknecht auf ihre Lektüre in der Kindheit an, wobei die Digedags und die Abrafaxe kurz zum Thema wurden.

Die komplette Sendung kann für ca. 30 Tage in der NDR-Mediathek angesehen werden.
12.7.2018
Preview-Lunch

Preview-Lunch Mar Vista Media
Preview für die Digedags-TV-Serie
Am 4. Juli 2018 hat die Mar Vista Media GbR neben den ersten Förderern vom Medienboard Berlin-Brandenburg Kollegen, Produzenten, Sendervertreter sowie einige Interessenten und Investoren zu einem Preview-Lunch eingeladen, um den Entwicklungsstand der Digedags-TV-Serie zu präsentieren.
Dabei ging es neben den Designs und der Story auch um produktionsrelevante und geschicht­liche Hintergründe. Außerdem wurde ein kurzer Ausblick auf die zukünftige Arbeit am Projekt gegeben. Bei einem anschliessenden Mittagessen wurden viele Fragen zu den Digedags und der Ritter-Runkel-Serie beantwortet.
Der nächste Pitch findet im September in Toulouse statt, wo die Digedags internationalen Sendern, Investoren und Co-Produzenten vorgestellt werden.

(Quelle Mar Vista Media)
12.7.2018
Herbstkatalog
Katalog avant verlag Herbst 2018
avant verlag
Herbst 2018

Im Katalog des avant verlags für Herbst 2018 wird u.a. des Begleitbuch zur Ausstellung von Simon Schwartz, „Geschichtsbilder”– Comics & Graphic Novels” vorgestellt, das kürzlich in diesem Verlag erschienen ist. Als Leseprobe wird die Seite aus dem Buch verwendet, die die MOSAIK-Periode des Künstlers 2002–2004 beschreibt. Sie enthält eine Zeichnung aus dem Heft 333.

! avant verlag, Katalog Herbst 2018,
Simon Schwartz, Geschichtsbilder, Seiten 18/19


Simon Schwartz:
Geschichtsbilder – Comics & Graphic Novels

avant-verlag 2018, 136 Seiten, Hardcover, 29,00 €,
ISBN 978-3-945034-91-0
12.7.2018
Mitteldeutsche Zeitung 9.7.2018
Mitteldeutsche Zeitung
9.7.2018
Gesichter

In der Rubrik „Guten Morgen” der Mitteldeutschen Zeitung, Ausgabe Sangerhausen, philosophiert Maik Schumann am 9. Juli 2018 über Pareidolie, ein Phänomen, bei dem man überall, in Dingen, Mustern und selbst in den abstraktesten Farbklecksen auf den heimischen Fliesen Gesichter zu erkennen glaubt. Der Verfasser meint: „Bären, Ritter, selbst den ‚Silver Surfer’ aus dem Marvel-Comic-Universum habe ich darauf schon ausmachen können. Sogar Abrax von den Abrafaxen ist darin zu finden”

! Mitteldeutsche Zeitung, 09.07.2018, Ausgabe Sangerhausen,
„Harry im Ständer” von Maik Schumann, Seite 9

12.7.2018
SUPERillu 29/2018
SUPERillu 29/2018
Goldener Schnitt

Die Kinderseite „Supi” der SUPERillu enthält nur noch alle zwei Wochen Abrafaxe-Material.
In der Ausgabe 29/2018 vom 12. Juli 2018 wird gefragt: „Was ist der Goldene Schnitt?”
Daneben werden die Rubriken „Schlauer mit Abrax: Wusstet ihr schon, wie lange Giraffen schlafen?” und „Califaxen! Lachen mit Califax” abgedruckt.

Die SUPERillu kostet 1,90 € und ist am Kiosk erhältlich.

! SUPERillu, Nr.29/2018, 12.07.2018,
Supi, unsere Kinderseite, Seite 52

12.7.2018
Papierenes

Manche Termine oder Werbeanzeigen mit MOSAIK-Relevanz werden regelmäßig veröffentlicht.
Hier sind die in letzter Zeit angefallenen Presse­texte in verschiedenen Zeitungen, die für die „Alles aus Papier”-Sammler von Interesse sein können, aufgelistet:


AAP-Presse
AAP-Presse
die Freie Presse Mittweida erwähnt auf der Termine-Seite am 6., 10., 11. und 12. Juli 2018 die Digedags-Ausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig; im Delmenhorster Kreisblatt vom 11. Juli 2018 wurde auf die Planetariumsshow „Mit den Abrafaxen durch Raum und Zeit” vom selben Tag 16 Uhr im Olbers-Planetarium Bremen hingewiesen; im Service-Teil der Oldenburger Nordwest-Zeitung wurde am 12. Juli 2018 ebenfalls die Abrafaxe-Weltraum­show angekündigt, die am 18.7. um 14 Uhr im Olbers-Planetarium Bremen stattfindet; in der Leipziger Volkszeitung erschien am 7. Juli 2018 eine Anzeige für die TaschenMosaiks vom Tessloff-Verlag.
12.7.2018
Tipp: Digitalisierung von Videos und Schmalfilmen
Filmkopierservice Wichert
Die beste Empfehlung, wenn es um die Übertragung alter Film- und Videoaufnahmen in das digitale Zeitalter geht: Filmkopierservice Wichert!
Bevor der Zahn der Zeit die wertvollen Erinnerungen für immer zerstört, werden 8mm, Super 8, VHS, VHS-C, Mini-DV und viele andere Formate auf Video-DVD oder auf HDD, USB-Stick bzw. SD-Card kopiert.
Bei Schmalfilmen wird durch Nassreinigung und Nassabtastung die bestmögliche Qualität erreicht.
Und das alles zu einem unschlagbar günstigen Preis!
Heft 20
Heft 20
In der Fremdenlegion

Vor 60 Jahren, im Juli 1958, war an den Kiosken das MOSAIK von Hannes Hegen 20 mit dem Titel „In der Fremdenlegion” erhältlich.

Das Heft schilderte folgende Geschichte:

Die Digedags dienen als Truppenköche in der Fremdenlegion und lernen ihren neuen Freund Teutobold aus Germanien kennen. Bei einem Manöver bringt General Quasi alles durcheinander; als dann noch die Gulaschkanone explodiert, löst sich die Legion auf...

Weiter lesen auf der Seite Vor 60 Jahren !
5.7.2018
Heft 140
Heft 140
Die goldene Rüstung

Vor 50 Jahren, im Juli 1968, hielten die Leser erstmals das MOSAIK von Hannes Hegen 140 mit dem Titel „Die goldene Rüstung” in Händen.

Darin passierte folgendes:

Nach der Auseinandersetzung mit einem militanten Kraken untersucht Ritter Runkel vor der Küste der Perleninsel das Wrack der „Poseidon” und entdeckt eine Schatzkiste, die er dann gemeinsam mit den Digedags an Land hievt. Darin befindet sich die goldene Prunkrüstung Alexander des Großen, womit Runkel endlich seinen lange gesuchten Schatz gefunden hat...

Weiter lesen auf der Seite Vor 50 Jahren !
5.7.2018
Sommer-Sonderbeilage


Berliner Kurier 30.6.2018
Berliner Kurier
30.6.2018
Berliner Kurier 3.7.2018
Berliner Kurier
3.7.2018
Berliner Zeitung 4.7.2018
Berliner Zeitung
4.7.2018


Beilage Berliner Kurier 4.7.2018
Beilage im Berliner
Kurier vom 4.7.2018

Am 4. Juli 2018 enthielt der Berliner Kurier die zwölfseitige Abrafaxe-Beilage im Zeitungsformat „Abenteuer Ahoi!” mit Rätselspaß, Comics, Witzen und vielerlei Wissenswertem.
Darauf hingewiesen wurde in der Zeitung am 30. Juni, 1. und 2. Juli 2018 in halbseitigen sowie am 3. Juli 2018 in einer ganzseitigen Werbeanzeige.
Am 4.7.2018 kündigte der Kurier die Beilage auf der Titelseite an.

! Berliner Kurier, Werbung Sommerbeilage,
30.06.2018, Seite 10; 01.07.2018, Seite 30; 02.07.2018, Seite 11


! Berliner Zeitung, 03.07.2018, Werbung Sommerbeilage, Seite 13

! Berliner Zeitung, 04.07.2018, „Heute:12 Seiten Abrafaxe-Extra”, Seite 1

5.7.2018
Jubiläumsgeschenk
0381 Kulturmagazin 7/2018
0381 Kulturmagazin 7/2018

Das Stadt-Kulturmagazin für Rostock und Umgebung 0381 berichtet in der Ausgabe Juli 2018 von der Übergabe des Rostock-Sonderbandes an den Rostocker Oberbürgermeister durch den MOSAIK-Verlag im Beisein der Abrafaxe.
Im Text heißt es: „Auf der stolzen ‚Royal Helena’, welche derzeit im Stadthafen liegt, überreichten die Abrafaxe dem Oberbürgermeister das Original des Wimmelbildes von Rostock, welches im letzten Mosaikheft erschienen ist, sowie Exemplare eines auf 250 Stück limitierten Rostock-Sonderbandes mit exklusiven Zeichnungen. Die Bücher werden nicht im Handel erscheinen.”

! 0381 Kulturmagazin, 7/2018,
„Abrafaxe gratulieren zum Stadtgeburtstag”, Seite 4

5.7.2018
Hansetag in Rostock

Die Beilage „Ozelot” der Ostsee-Zeitung enthält regelmäßig die Rubrik „ComicCorner”.

Ostsee-Zeitung 5.7.2018
Ostsee-Zeitung 5.7.2018
Am 5. Juli 2018 stellt Michael Klamp den Sammelband „Die Abrafaxe zur Zeit der Hanse” vor. Der Beitrag beginnt mit den Worten: „Eigentlich druckt der Mosaik-Verlag die Comic-Hefte mit den Abrafaxen in chronologischer Reihenfolge nach: Los ging’s 2001 mit dem Reprint der ersten Abenteuer von 1976. Mittlerweile erscheint alle zwei Monate ein je vier Hefte zusammenfassendes Buch.”

! Ostsee-Zeitung, 05.07.2018, Beilage Ozelot,
„Die Abrafaxe zum Hansetag in Rostock” von Michael Klamp, Seite 2

5.7.2018
Bitterfeld-Wolfener Amtsblatt 9/2018
Bitterfeld-Wolfener
Amtsblatt 9/2018

Börsenvorschau

In der örtlichen Presse sind wiederum Informationen zur 25. MOSAIK-Börse in Wolfen am 10. November 2018 zu finden. Das Bitterfeld-Wolfener Amtsblatt 9/2018 hat auf Seite 10 das Veranstaltungsprogramm des Städtischen Kulturhauses ab August 2014 abgedruckt. Darin ist zwischen „Kaffee im Takt” am 4.11. und „Wolfen tanzt” am 10.11. das MOSAIK-Sammler-Event eingeordnet.

! Bitterfeld-Wolfener Amtsblatt 09/2018, 30.06.2018
Städtisches Kulturhaus, Veranstaltungen ab August 2018, Seite 10


5.7.2018
Presse für AAP-Sammler

Manche Termine oder Werbeanzeigen mit MOSAIK-Relevanz werden regelmäßig veröffentlicht.
Hier sind die in letzter Zeit in verschiedenen Zeitungen gefundenen Presse­texte, die für die „Alles aus Papier”-Sammler von Interesse sein können, aufgelistet:

AAP-Presse
AAP-Presse

eine Werbeanzeige für die TaschenMosaik-Bände aus dem Tessloff-Verlag wurde erneut am 5. Juli 2018 in der Chemnitzer Morgenpost abgedruckt; im Service-Teil der Oldenburger Nordwest-Zeitung wurde am 5. Juli 2018 auf die Planetariums­show „Mit den Abrafaxen durch Raum und Zeit” hingewiesen, die am 5.7. um 14 Uhr und am 11.7. um 16 Uhr im Olbers-Planetarium Bremen stattfindet; im Berliner Kurier vom 3. Juli 2018 ist eine Werbeanzeige des Tessloff Verlags für die Taschenbuchausgabe der Hegen-Biografie enthalten; die Freie Presse Mittweida erwähnt auf der Termine-Seite am 29. Juni, 3. und 5. Juli 2018 die Digedags-Ausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig.
5.7.2018
Comictipp: Steampunk mit Micky Maus

In der Reihe der Disney-Hommage-Bände der Egmont Comic Collection ist ein weiteres hervorragend ausgestattetes Album erschienen, das MOSAIK-Lesern unbedingt empfohlen werden kann!
Filippi/Camboni: Micky und der verlorene Ozean
Micky und der verlorene Ozean
(© 2018 Disney)
Der Szenarist Denis-Pierre Filippi und der langjährige Disney-Zeichner Silvio Camboni haben einen Abenteuercomic in Steampunk-Optik geschaffen, der Micky Maus und seine Freunde in einem völlig anderen Ambiente zeigt. Mehrere Jahre nach einem nicht näher bezeichneten Konflikt sind Micky, Minni und Goofy als „Sammler” im Ozean unterwegs, um in alten Kriegsschiff-Wracks nach technisch verwertbaren Gerätschaften zu tauchen. Als sie auf einen seltsamen Kubus stoßen, ahnen sie nicht, welche Macht sich darin verbirgt und welche Beweggründe ihr Auftraggeber in Wirklichkeit hat. Selbst ein alter Gegenspieler stellt sich zeitweise auf die Seite von Micky und seinen Freunden, um aus der nahezu aussichtslosen Lage herauszufinden...

Denis-Pierre Filippi / Silvio Camboni. Micky und der verlorene Ozean
Egmont Comic Collection 2018, 64 Seiten, Hardcover,
29,00 €, ISBN 978-3-7704-4023-8
5.7.2018
Mosaik 511
Heft 511
Marzipan und Seemannsgarn

Am 27. Juni 2018 erschien das MOSAIK 511 mit dem Titel
„Marzipan und Seemannsgarn”.

Die aktuelle Story wird darin folgendermaßen fortgesetzt:

Clarus, der im Warenlager nach den Abrafaxen sucht, wird ebenso wie der Mönch Frodo vom Nachtwächter eingesammelt und in eine Zelle gesperrt, wo sich schon Bruder Odo befindet. Die drei tauschen ihr Wissen um den Schatz mehr oder weniger unfreiwillig aus. Die Ratte, die Clarus' Aufenthaltsort mitbekommen hat, sucht die Abrafaxe und wird zunächst von Genta verjagt. Inzwischen verabschieden sich Simon und Abrax, um nach Köln zu reisen...

Weiter lesen auf der Seite Das aktuelle Heft !
28.6.2018
Digedags in Neustrelitz

Nordkurier 25.6.2018
Nordkurier 25.6.2018
Der Nordkurier, Ausgabe Neustrelitz, berichtet am 25. Juni 2018 über eine neue Ausstellung in einer orthopädischen Arztpraxis in Neustrelitz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte/ Mecklen­burg-Vorpommern), die vom Leiter des Neubrandenburger Mosaik- und Comicclubs, Thomas Möller, zusammengestellt wurde. Diesmal werden Hefte, Figuren und Zeichnungen mit den Digedags ausgestellt. In dem Text liest man über Thomas Möller u.a.: „Seit seiner Kindheit hat er so rund 13 000 Objekte zusammen­getragen. [...] Wenn Möller in ein paar Jahren in Rente geht, hat der Versicherungsvertreter mit seiner Sammlung noch Großes vor. ‚Dann möchte ich mein eigenes Museum in Neubrandenburg eröffnen.’”

! Nordkurier, 25.06.2018, Ausgabe Neustrelitz,
„DDR-Kultcomic in Neustrelitz zu sehen” von Alexander Block, Seite 17

28.6.2018
Comic-Eule

Sächsische Zeitung 23.6.2018
Sächsische Zeitung 23.6.2018
In der Ausgabe Weißwasser der Sächsischen Zeitung vom 23. Juni 2018 berichtet Constanze Knappe über den Tierpark Weißwasser. Das Werbekonzept wird gegenwärtig überarbeitet, als Identifikationsfigur soll eine Kaninchen-Eule dienen. Dazu heißt es im Artikel: „Einer der Abrafaxe-Zeichner (Comic-Helden der Mosaik- Reihe) wird für den Tierpark eine Eule als Comicfigur in Szene setzen. Die soll noch 2018 ihren großen Auftritt haben und dann für den Wiedererkennungseffekt sorgen.”

! Sächsische Zeitung, 23.06.2018, Ausgabe Weißwasser, „Eule als Leitfigur” von Constanze Knappe, Seite 17
28.6.2018
Magazin ZACK

Seit dem 27. Juni 2018 ist das ZACK-Heft 7/2018 (#229) im Handel.

Das vom MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag herausgegebene Comic-Magazin enthält in dieser Nummer folgende Comics und Artikel:
ZACK 7/2018
ZACK 7/2018

▪ Cassio: Der Maler des Todes (Teil 3),
▪ Kokido: Diät,
▪ Parker & Badger: Membran kaputt,
▪ Tanguy & Laverdure: Alte Bekannte (Teil 3),
▪ Rick Master: Wie begeht man einen Mord (Teil 2),
▪ Solo: Kannibalenwelt (Teil 5),
▪ Rhonda: Route 66 (Teil 4),
▪ Vater der Sterne: NBA,
einen Artikel über die Gesamtausgabe „Wayne Shelton” (van Hamme,Cailleteau,Denayer),
ein Interview mit Olivia Vieweg („Endzeit”),
die Rubriken Novitäten, News, Spotlights
sowie die Kolumne „Das Allerletzte” von Bernd Glasstetter.

Für die MOSAIK-Sammler wird das aktuelle MOSAIK-Heft 511 mit dem Titel „Marzipan und Seemannsgarn” vorgestellt, außerdem gibt es eine ganzseitige Werbeanzeige für das Heft 511 und zwei halbseitige Werbungen für die Hanse-Bände „Die Abrafaxe zur Zeit der Hanse” und „Leinen los!” sowie für die beiden Luther-Sammelbände.

ZACK umfasst 84 Seiten und kostet 7,90 €.

! ZACK, 7/2018 (#229), Anzeige Hanse-Serie der Abrafaxe/Heft 511, Seite 2;
Anzeige „Die Abrafaxe zur Zeit der Hanse” und „Leinen los!”, Seite 22;
„MOSAIK 511”, Seite 53; Anzeige Luther-Sammelbände, Seite 54

28.6.2018
Leipziger Volkszeitung 25.6.2018
Leipziger Volkszeitung
25.6.2018

Ampel-Dagse

Ein Leserbrief in der Leipziger Volkszeitung vom 25. Juni 2018 beschäftigt sich mit der Meldung „Freibeuter beantragen neue Ampelfiguren” vom 2. Juni 2018. Der Verfasser schlägt vor, „Adelaide von Rübenstein und Ritter Runkel – Graf von Rübenstein – als Lichtblicke zu installieren und auch die Digedags könnten auf einer Dreifach-Signalanlage gute moralische Dienste leisten.”

! Leipziger Volkszeitung, 25.06.2018,
„Digedags als neue Ampelfiguren” von Michael Schauer, Seite 14

28.6.2018
Kiek mal

Kiek mal Juli/August 2018
Kiek mal
Juli/August 2018
Die zweimonatlich erscheinende Berliner Kinder- und Familien­zeitung Kiek mal enthält Freizeitangebote für Kinder und einen Onepager der Abrafaxe.
Das Heft kann für 0,95 € käuflich erworben oder außerhalb Berlins für 10 Euro pro Jahr inklusive Versand abonniert werden.
In der Ausgabe Juli/August 2018 findet man auf Seite 34 den Comic „Überraschung”, der unter dem Titel „In den Dschungel” in der SUPERillu vom 15.6.2000 (SI 222) sowie im Album „Blackbeards Schatz” abgedruckt wurde.
Am Seitenrand sind wie immer Produkte aus dem MOSAIK Verlag abgebildet: MOSAIK 511, Sammelband 98 und Anna, Bella & Caramella 36.

! Kiek mal, Juli/August 2018, „Überraschung”, Seite 34
28.6.2018
Revolutionen

GEOlino Zeitreise 06
GEOlino Zeitreise 06
Die im Verlag Gruner & Jahr monatlich heraus­gegebene populär­wissenschaftliche Jugendzeitschrift GEOlino hat seit September 2016 einen Ableger namens GEOlino Zeitreise, der als reich illustriertes Kompendium mit dem Untertitel „Geschichte für junge Leser” fungiert. Ausgabe 06 beschäftigt sich umfassend mit dem Thema „Die großen Revolutionen - Von Umbrüchen und Neuanfängen”. Pädagogisch vorbildlich und interessant werden Themen wie die Glorreiche Revolution in England von 1688, die Boston Tea Party von 1773, der Sturm auf die Bastille und die Französische Revolution 1789, der Heckerzug und die Badische Revolution 1848, Lenin und die Russische Revolution 1917, der Kieler Matrosenaufstand und die Novemberrevoltion 1918, die Kubanische Revolution 1959, die friedliche Revolution in der DDR 1989 oder die Ägyptische Revolution 2011 behandelt.
Highlight des Heftes jedoch ist wie stets der Comic „Tom & Lina auf Zeitreise Folge 06: Tee mit Federschmuck” mit dem Text von Nicole Röndigs und den Zeichnungen von Simon Schwartz („drüben!”, „Packeis”, „IKON”, 2002/03 als Praktikant bei MOSAIK). Tom & Lina beamen sich mit dem Timepad an die amerikanische Ostküste des Jahres 1773, um für ein Schulreferat echte Indianer zu besuchen. Stattdessen erleben sie die Bostoner Tea-Party...
Gleich im ersten Panel findet der MOSAIK-Fan einen Ritter-Runkel-Helm.
Das äußerst empfehlenswerte Heft ist am Kiosk und im Bahnhofs­buchhandel erhältlich und kostet 6,50 €. Die nächste Ausgabe zum Thema „Das alte Griechenland” ist für November 2018 angekündigt.
28.6.2018
Fundstück der Woche: Das Magazin

Das Magazin 7/1992
Das Magazin 7/1992
Manchmal tauchen noch verspätet MOSAIK-Sammlerstücke auf oder fast vergessene Objekte werden wieder gefunden.

Im Magazin Nr. 7/1992 beschreibt Volker Handloik (1961–2001) anlässlich einer Ausstellung mit dem Titel „Die Digedags – ein Mythos”, die vom 18. Juli bis 29. August 1992 im Saline-Museum Halle stattfand, die frühen Hefte des MOSAIK von Hannes Hegen. Der zweiseitige Artikel enthält zahlreiche Abbildungen aus den Digedag-Heften.

Übrigens ist für die Interessenten an Sekundärliteratur zum MOSAIK von Hannes Hegen der MOSAIK-Katalog Digedags Teil 2 von Reiner Grünberg und Michael Hebestreit ein besonders ergiebiger Fundus!

! Das Magazin, Nr.7/1992,
„Die Digedags aus der DeDeR” von Volker Handloik, Seiten 60-61

28.6.2018
Luther auf der Wartburg
SUPERillu 27/2018
SUPERillu 27/2018

Die Kinderseite „Supi” der SUPERillu enthält nur noch alle zwei Wochen Abrafaxe-Material.
In der Ausgabe 27/2018 vom 28. Juni 2018 wird gefragt: „Wo liegt die Wartburg?”
Daneben werden die Rubriken „Schlauer mit Abrax: Wusstet ihr schon, welches das größte Landtier ist?” und „Califaxen! Lachen mit Califax” abgedruckt.

Die SUPERillu kostet 1,90 € und ist am Kiosk erhältlich.

! SUPERillu, Nr.27/2018, 28.06.2018,
Supi, unsere Kinderseite, Seite 50

28.6.2018
AAP-Service

Manche Termine oder Werbeanzeigen mit MOSAIK-Relevanz werden regelmäßig veröffentlicht.

Chemnitzer Morgenpost 28.6.2018
Chemnitzer Morgenpost 28.6.2018
Hier sind die in letzter Zeit angefallenen Presse­texte in verschiedenen Zeitungen, die für die „Alles aus Papier”-Sammler von Interesse sein können, aufgelistet:

eine Werbeanzeige für die TaschenMosaik-Bände aus dem Tessloff-Verlag wurde erneut am 28. Juni 2018 in der Chemnitzer Morgenpost abgedruckt; die Freie Presse Mittweida erwähnt auf der Termine-Seite am 22. Juni 2018 die Digedags-Ausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig.

! Chemnitzer Morgenpost, 28.06.2018, Werbung TaschenMosaik, Seite 9
28.6.2018
KNAX 4/2018
KNAX 4/2018
Sand und echte Männer

Im Juli/August 2018 wird das neue KNAX-Heft 4/2018 von den teilnehmenden Sparkassen an die KNAX-Club-Mitglieder ausgegeben. Es enthält die zwei folgenden Comics:
In der ersten Story „Auf Sand gebaut” glauben die Fetzensteiner, sie könnten eine viel tollere Sandburg bauen als Didi und Dodo. Aber da haben sie die Rechnung ohne die Möwen gemacht!
In der zweiten Geschichte „Echte Männer” machen die KNAX-Männer einen Ausflug, der sehr viel abenteuerlicher wird, als sie es geplant haben. Doch als es schließlich richtig gefährlich wird, bekommen die Männer unerwartete Hilfe.
28.6.2018
Karls Italiänische Reise

Karl Gesamtausgabe Band 3
Karl GA Band 3
Seit ca. 10 Jahren vervollständigt der Wiesbadener Verlag Finix Comics abgebrochene und unvollständige Comic-Serien von anderen Herausgebern. Außerdem gibt er neuerdings auch Gesamtausgaben heraus. Das besonders vielversprechende Projekt der Neuausgabe der Comicserie „Karl” von Zeichner Michael Apitz und den Textern Eberhard und Patrick Kunkel in vier Bänden wurde im Mai 2018 mit dem dritten Band fortgesetzt.
„Karl” hat die Weinanbaugebiete des Rheingau zum Ursprung. Die Hauptfigur Karl, der Spätlesereiter, vermittelt neben dem Lokalcolorit einiges Wissenswerte über den Weinanbau und begegnet dabei zahlreichen historischen Figuren und Persönlichkeiten. Die vor fast 30 Jahren entstandene Reihe wird aufgrund des an bekannte frankobelgische Comics angelehnten Zeichenstils und des urwüchsigen Humors nicht zu Unrecht als „deutscher Asterix” bezeichnet.
Band 3 enthält die drei Geschichten „Lord am Rhein”, „Die Krönung” und „Italiänische Reise” sowie eine Einleitung über die Entstehung der Comics und Hintergründe zu weiteren Veröffentlichungen und zu den Autoren mit zahlreichen Abbildungen. Eine herausragende Rolle in den drei Geschichten spielt der Geheimrat J.W. von Goethe.
Die Gesamtausgabe ist eine gute Gelegenheit, alle 12 Bände günstig und in bester Qualität zu bekommen, besonders auch für MOSAIK-Leser ist die Serie eine außerordentliche Empfehlung wert.

Eberhard und Patrick Kunkel/Michael Apitz: Karl Gesamtausgabe Band 3
Finix Comics 2018, 176 Seiten, Hardcover, 29,80 €, ISBN 978-3-945270-55-4
28.6.2018
Abenteuer in der Wüste

Jommeke 15
Jommeke 15
Der Verlag stainlessArt gibt seit 2011 die beliebte und erfolg­reiche Abenteuerfunny-Serie „Jommeke” des belgischen Zeichners Jef Nys (1927–2009) heraus. Im Juni 2018 ist der 15. Band „Der Krug von Aztrakan” beim Buchhändler eingetroffen.
In dieser Geschichte der Jommeke-Reihe müssen Jommeke und seine Freunde mit der fliegenden Kugel in der Wüste notlanden und werden von dem alten Aztrakan gastfreundlich aufgenommen. Der Alte bewacht einen geheimnisvollen Krug, der Macht über ein Oasen-Reich verleiht. Deshalb ist Aztrakans habgierigem Bruder Abdrahma jedes Mittel recht, um in den Besitz des Kruges zu gelangen. Als er sogar Annemieke und Rozemieke entführt, um Druck auf seinen Bruder auszuüben, bleibt Jommeke und seinen Freunden nichts anderes übrig als einzugreifen...

Jef Nys: Jommeke Bd. 15: Der Krug von Aztrakan
stainlessArt 2018, 48 Seiten, Softcover, 9,95 €, ISBN 978-3-9818879-4-5
28.6.2018
Empfehlung: Bitterfelder Bier
Bitterfelder Bier

Bitterfelder Bier
Bitterfelder Bier


Die traditionsreiche Brauerei in Bitterfeld wurde 1880 begründet und stellte 1991 den Betrieb ein. 2009 wurde die Bitterfelder Brauerei GmbH fast am gleichen Standort neu gegründet und setzt die alte Tradition fort. Außer einem Premium Pils werden ein Bernstein-Bier und ein Dunkel produziert, je nach Saison werden zusätzlich ein Bockbier (März/April) und ein Weihnachtsbier (November/Dezember) gebraut.
Als weitere Produkte wurden im Jahr 2012 das Goitzsche-Radler, ein Kirschbier, ein naturtrübes Kellerbier und ein Fest-Bier kreiert. Im Jahr 2013 hatte das nach einem alten Rezept gebraute Bitterfelder Doppel-Caramel Premiere.

Besondere Empfehlung:






Seitenanfang