www.tangentus.de Archiv
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
  29. November 2007

Archiv
Inhalt
Neues
Zur Homepage
eMail
Gästebuch

vorige Seite nächste Seite
( 383 385 )

384 / Dezember 2007
Im Schweinsgalopp nach Halberstadt
Archiv
Heft 384
Heft 384
Comic (S.2-18,35-52): Bei der Jagd auf ein Wildschwein wird der Graf Wolfenstein von seinem Diener Rufus gestört, der ihm eine Nachricht des Wirts vom „Tanzenden Eber” überbringt. Der angeschossene Keiler hetzt nun wie ein angeschossener Keiler durch den Wald. Nachdem die Abrafaxe und Johanna im Wirtshaus die drei Merseburger Soldaten getroffen und ihnen die Medizin für die Äbtissin mitgegeben haben, machen sie sich auf die Suche nach dem Stein der Weisen. Von Doctor Porcellus erfahren sie, dass ihn ein gewisser Magister Claudius in Halberstadt besitzen soll. Dorthin brechen sie auf.
Inzwischen hatte der Wirt eine unangenehme Begegnung mit dem Keiler und ein noch unangenehmeres Gespräch mit dem Wolfensteiner, der sich alsbald ins Kloster St. Marien begibt. Dort hat Fennrich von Rabenhorst erfahren, dass Johanna eine Waise ist, und reitet sofort nach Einsiedel zurück.
Auf dem Weg nach Halberstadt treffen unsere Freunde auf das wilde Schwein, das Abrax und Califax bis zur Endstation nach Halberstadt mitnimmt. Dort läuft es den Wachen direkt in die Spieße. Da mit dem illegalen Schlachten die Zunftregeln der Würstchenstadt verletzt wurden, schreitet Metzgermeister Sülz ein und lässt die Übeltäter Abrax und Califax einkerkern. Für den nächsten Tag wird der Pranger vorbereitet. Brabax und Johanna wandern ebenfalls in Richtung Halberstadt.

Geschichtsbeiträge: Die Wiederentdeckung der Stadt (S.20/21); Zünfte & Gilden - Die Kraft der Gemeinschaft (S.22/23); Der Stein der Weisen - Elixier oder Edelstein? (S.24/25); Warum hängen Äpfel am Weihnachtsbaum/ Zur Geschichte des Weihnachtsbaums/ Zur ursprünglichen Bedeutung der Leb- und Pfefferkuchen (S.28)
Leserpost: (S.19)
Werbung: Dr. Quendt (S.29); MOSAIK-Shop (S.31-34)
Sonstiges: O Tannenbaum, o Tannenbaum... - Die große MOSAIK-Weihnachtsverlosung (S.26/27); Comic & Co. - Deutsch-französische Comicwerkstatt (S.29); Impressum (S.29); Zugehört: Hier ist die Radio TEDDY-Welt um 8 Uhr - Guten Morgen! (S.30); Abokarte / MOSAIK-Shop-Bestellschein (Anhang)

Bemerkenswertes:
  • wiederum wird die bisherige Handlung durch den Bänkelsänger zusammengefasst
  • Gastauftritte des Kleinen Maulwurfs, des Kükens Calimero und des Tiergotts Shishigami aus „Prinzessin Mononoke”
  • es stellt sich heraus, dass Doctor Porcellus nur ein Spaßdiplom besitzt, das ihm auch seinen lateinischen Namen „Schweinchen” verpasst hat
  • Johanna fürchtet sich nicht vor dreiköpfigen Drachen (das Gerücht entsteht nach Beobachtung der auf dem Keiler reitenden Abrax und Califax), denn Drachen haben ordnungsgemäß sieben Köpfe zu besitzen
  • mit „Der liebe Gott würfelt nicht!” und „Ein Stein der Weisen ist schließlich relativ speziell. Zumindest in der Theorie.” wird auf Einstein angespielt